Fahrzeugführer flüchtet

Auto prallt gegen Eiche / Wagen löst Alarm aus / Halter aus Soltau verletzt an Bushaltestelle in Endeholz angetroffen

Fahrzeugführer flüchtet

Ein Unfall, bei dem ein Auto in Scharnhorst/Endeholz erst mit einem Baum kollidierte und anschließend der Fahrzeugführer flüchtete, hat sich in der gestrigen Nacht in der Nähe von Eschede im Landkreis Celle ereignet. Wie die zuständige Polizeiinspektion Celle informiert, sei der Fahrzeughalter aus Soltau: „In der Nacht zu Donnerstag gegen 1.50 Uhr wurde der Polizei Celle ein Verkehrsunfall in Endeholz gemeldet. Offenbar hatte das verunfallte Fahrzeug selbst Alarm ausgelöst, denn der Notruf ging über die Notrufzentrale der Mercedes Benz AG ein“, so der Polizeibericht.

Und weiter: „Die eingesetzten Polizeibeamten fanden das verunfallte Fahrzeug, einen Pkw Daimler-Benz, stark beschädigt auf einem Grundstück in der Straße ‚Masch‘ vor. Vom Fahrer oder Insassen jedoch fehlte zunächst jede Spur. Eine Eiche auf dem Grundstück wies ebenfalls frische Beschädigungen auf.“

Doch der Besitzer des Wagens war ganz in der Nähe: „Der 24 Jahre alte Fahrzeughalter aus Soltau wurde später an einer Bushaltestelle in Endeholz angetroffen“, so die Mitteilung der Polizeiinspektion Celle. „Weil er verletzt war, hatte er selbst einen Rettungswagen gerufen. Ob es sich bei dem Fahrzeughalter auch um den Fahrzeugführer und Unfallverursacher handelt und ob seine Fahrtüchtigkeit zum Unfallzeitpunkt eingeschränkt war, ist derzeit noch Teil der Ermittlungen“, erklärt die Polizei, die den Pkw erst einmal beschlagnahmt hat.

Logo