„Alte Schlachterei“ im Fokus

SPD und Grüne laden zu öffentlicher Gruppensitzung in FZB

„Alte Schlachterei“ im Fokus

Seit 2018 lädt die Mehrheitsgruppe SPD/GRÜNE des Schneverdinger Stadtrates zu öffentlichen Gruppensitzungen zu bestimmten Themen ein. Bisher wurden über viele Punkte gesprochen, die das Vereinsleben in Schneverdingen betreffen. Gruppensprecher Rolf Weinreich hatte bei der letzten öffentlichen Gruppensitzung im Mai 2019 angekündigt, diese Veranstaltungsreihe fortzuführen und lädt jetzt zur nächsten, mittlerweile vierten öffentlichen Gruppensitzung für Montag, den 6. Januar 2020, um 20 Uhr in den FZB-Bürgersaal, Auf dem Eck, in Schneverdingen ein.

Zu diesem Abend hat die Gruppe SPD/GRÜNE den Vorstand des Kulturvereins Schneverdingen eingeladen. Es geht um das Thema Folgenutzung der Immobilie Am Markt 2, also der „Alten Schlachterei“. In Schneverdingens Stadtmitte ist sie ein ortsbildprägendes Gebäude an herausragender Stelle, durch jahrelangen Leerstand jedoch in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Stadt Schneverdingen versucht seit 2011, dieses Gebäude einer neuen Nutzung zuzuführen, was bisher nicht gelungen ist.

Im Januar 2019 hatte die Stadt Schneverdingen, auf Antrag der Mehrheitsgruppe SPD/GRÜNE zum Forum „Alte Schlachterei“ ins FunHouse eingeladen. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger haben sich hier beteiligt und sich eindeutig für eine erneute Bebauung in historischer Anmutung ausgesprochen. Vier Konzepte wurden vorgeschlagen und am Schluss zwei davon favorisiert. Dies waren ein städtebaulicher Vorschlag des Architekturbüros SNAP und eine Idee für ein Kulturzentrum der Gruppe BASS.

Nun hat der Kulturverein Schneverdingen das Projekt „Alte Schlachterei“ aufgenommen und einen Konzeptvorschlag aus beiden Ideen für ein sozio-kulturelles Zentrum entwickelt. „Diesen Konzeptvorschlag wollen wir mit dem Kulturverein Schneverdingen und gemeinsam mit allen Interessierten öffentlich erörtern. Dabei muss sicher auch über die Frage diskutiert werden, was uns ein gutes kulturelles Angebot wert ist und welche Möglichkeiten sich auch für andere Vereine durch ein solches sozio-kulturelles Zentrum ergeben könnten“, so Weinreich.

Zum Ziel dieser öffentlichen Gruppensitzung erläutert der Sprecher weiter: „Es wird ein sehr interessanter und spannender Abend, denn es gibt viele Menschen in Schneverdingen, die meinen, dass wir ein Kultur- beziehungsweise Vereinszentrum in der Stadtmitte benötigen und dass das eine Chance für Schneverdingen sei. Aber es gibt auch diejenigen, die hierzu eine andere Meinung haben. Und mit unserer öffentlichen Gruppensitzung möchten wir eine Möglichkeit bieten, dass beiden Seite gemeinsam miteinander darüber reden und diskutieren können.“

Gerade angesichts dieser Angelegenheit hofft die Gruppe SPD/GRÜNE wieder auf eine rege Beteiligung wie bei den anderen drei Veranstaltungen. Und so meint Weinreich: „Das Thema ist wichtig für uns in Schneverdingen. Da bietet der Bürgersaal Platz für viele Interessierte.“

Logo