Betrunken und ohne Führerschein

59jähriger schließt Kleinkraftrad kurz

Betrunken und ohne Führerschein

In der Nacht zu Freitag, den 5. Juni, kontrollierten Polizeibeamte in der Schneverdinger Schulstraße den Fahrer eines kurzgeschlossenen Kleinkraftrads. „Der 59jährige trat verbal aggressiv auf und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen“, so Polizeisprecher Olaf Rothardt. „Da er nicht mehr geh- und wegefähig war, wurde er in Gewahrsam genommen und verbrachte den Rest der Nacht in einer Zelle in Soltau.“

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille. Außerdem hatte der Mann keinen Führerschein und durfte somit das Zweirad gar nicht fahren. „Da er bereits am Nachmittag wegen gleichgelagerter Delikte im Bereich Zeven aufgefallen war, stellte die Polizei das Kleinkraftrad sicher“, erklärte Rothardt. „Dieses hatte er - nachdem ihm bei der ersten Tat in Zeven der Fahrzeugschlüssel abgenommen wurde - kurzerhand kurzgeschlossen.“ Mehrere Strafverfahren kommen nun auf den Mann zu.

Logo