Blattgold, Silberstuhl und bunte Farben

Lilo Schmidt-Wiedenroth: Skulpturenausstellung am 5. Oktober

Blattgold, Silberstuhl und bunte Farben

Bäume, Sträucher und Pflanzen gibt es zwar auch im Garten der Schneverdinger Künstlerin Lilo Schmidt-Wiedenroth, doch derzeit „wächst und gedeiht“ besonders ihr Skulpturengarten, schießen dort doch Kunstobjekte quasi wie Pilze aus dem Boden.

Ein Hingucker ist nach wie vor die mehr als 3,50 Meter hohe Skulptur von Ralf Leidinger, die im Dunkeln illuminiert wird (HK berichtete). In der Zwischenzeit sind aber einige weitere Exponate hinzugekommen, die die stetig wachsende Kunstsammlung unter freiem Himmel bereichern. Grund genug für die Malerin, Bildhauerin und Betreiberin der Galerie „Rotes Sofa“ in der Oststraße 6, alle interessierten Kunstfreunde für kommenden Samstag, den 5. Oktober, ab 17 Uhr zur Ausstellungseröffnung einzuladen. Für musikalische Unterhaltung wird Klaus Haaker sorgen.

„Viele internationale und nationale Künstler stellen ihre Arbeiten zur Verfügung“, so Schmidt-Wiedenroth. Die Liste der Exponate und Künstler ist lang. Unter anderem sind ein Holz-, Metall- und Spiegelobjekt von Wolfgang Cordes, farbige Skulpturen (Totomi) von Florence Romberg, eine beleuchtete Eisenskulptur und farbige Holzskulpturen von Friedhelm Röttger, eine Goldblattskulptur und Eisenskulpturen von Andrea und Thomas Anderseck sowie Holzkunstwerke von Erwin Hilbrat zu sehen. Holz mit Glasobjekten von Bernd Rutkowski, Designervasen und Schalen von Cäcilie Chichinski, Ytongskunstwerke von Stefan Scharringhausen, Acrylatskulpturen von Marlies Fromm, eine Bronzeplastik von Peter Möller Bredloh sowie ein Kunstwerk aus Stein und Bronze von Peter Grothmann runden die Ausstellung ab. Darüber hinaus werden natürlich auch Ytongskulpturen, Glasobjekte, Bronzen und Bilder der Gastgeberin ausgestellt. Einige der Künstler werden vor Ort sein, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen und Fragen zu ihren Arbeiten zu beantworten.

„Meine Lieblingsskulptur ist mit Blattgold gearbeitet und eines der kostbarsten Exponate“, berichtet die Schneverdingerin. Eine Arbeit, die die Besucher „vom Hocker reißen“ könnte, ist ein Sitzmöbel der ganz besonderen Art: der Silberstuhl des Künstlers Wolfgang Cordes. „Er, der überwiegend mit Holz und verschiedenen Metallen arbeitet, hat hier ein Meisterwerk der Keramik abgeliefert“, zeigt sich Schmidt-Wiedenroth begeistert. Sie freut sich darauf, interessierten Gästen „vielfältige Arbeiten zahlreicher Künstlerinnen und Künstler präsentieren zu können.“

Im „Atelier im Hof“ und in der „Galerie Rotes Sofa“ stellt Schmidt- Wiedenroth parallel zur Ausstellung unter freiem Himmel ihre in den vergangenen drei Jahren gemalten Bilder aus. Außerdem wird sie auch ihre neue Weinedion mit signierten und nummerierten Etiketten vorstellen und anbieten.

Logo