Blühstreifen, Biotope, Bienennisthilfen

„Jahr der (biologischen) Vielfalt“ in Schneverdingen: Fußgängerrallye zum Projektabschluss / Plakate in 21 Schaufenstern

Blühstreifen, Biotope, Bienennisthilfen

Zum „Jahr der (biologischen) Vielfalt“ hatten die Schneverdinger Ortsgruppe des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) und das Schneverdinger Projekt „Kommune Inklusiv“ das vergangenen Jahr erklärt - und im Zuge dieses zahlreiche Projekte initiiert und realisiert. Möglich wurde all dies durch eine Förderung von „Aktion Mensch“. Nun neigt sich das Projekt dem Ende zu, die entstandene Vielfalt aber soll bleiben.

Frei nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ haben im Laufe des Jahres engagierte Bürgerinnen und Bürger sowie Kindertagesstätten und Schulen vielfältige Lebensräume für die heimische Tier- und Pflanzenwelt geschaffen. Dabei packten viele fleißige Helferinnen und Helfer der verschiedensten Generationen tatkräftig mit an. Von der Kübelbepflanzung vor dem Weltladen in der Heideblütenstadt bis hin zum Anlegen eines 5.000 Quadratmeter großen Blühackers in Schiel reichen die Aktionen zugunsten der Natur und Umwelt. Dabei wurde reichlich „Wohnraum“ für kleine Lebewesen geschaffen. So verwandelten die engagierten Mitstreiterinnen und Mitstreiter „Grün- und Graustreifen“ in Blühstreifen, zudem bieten nun Wildbienennisthilfen, Feuchtbiotope oder Totholzecken Insekten und anderen Kleintieren Nahrung und Unterschlupf. Das ist aber längst nicht alles: Zahlreich gepflanzte Sträucher wachsen in zwei Kindertagesstätten zu Verstecken und Rückzugsräumen für die Mädchen und Jungen heran. Außerdem entwickeln sich in drei Schulen Blühflächen zu lebendigen Lern- und Beobachtungsorten - und das quasi vor der Haustür.

Ursprünglich war zum Abschluss des Projektes ein kleines Fest für alle Beteiligten geplant, das jedoch coronabedingt vom Terminkalender gestrichen werden musste. Deshalb haben sich die Initiatorinnen und Initiatoren überlegt, alle 21 Projekte in Form einer Fußgängerrallye für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen. Zu jeder entstandenen Maßnahme wurde dafür ein Plakat gestaltet. Diese sind nummeriert und werden bis zum 25. Juni in 21 Schaufenstern von Schneverdinger Geschäften und Einrichtungen zu sehen sein. Vielleicht kommen so nicht nur Einheimische, sondern auch Gäste in Sachen Natur- und Umweltschutz „in Gang“.

Laufzettel zu dieser außergewöhnlichen Rallye gibt es im Internet unter der Adresse https://www.bund-heidekreis.de/biologische-vielfalt/ sowie in diversen teilnehmenden Geschäften. Es winken zahlreiche Gewinne, die im Zusammenhang mit dem Projekt stehen. In dessen Rahmen wurde übrigens auch ein kurzer Filmclip gedreht, der zeigt, dass die Insekten schon fleißig dabei sind, die neuen Lebensräume zu erobern.

Logo