„Blues, Roots & Song“-Festival erst 2021

Die gute Nachricht: Stoppok, Andreas Kümmert und Boogie Beasts wollen im kommenden Jahr in Schneverdingen auftreten

„Blues, Roots & Song“-Festival erst 2021

Und noch eine Absage in der Coronakrise: Auch das „Blues, Roots & Song“-Festival in Schneverdingen wird nicht über die Bühne gehen. Dies teilt jetzt Organisatorin Nico Baker mit: „Angesichts der aktuellen Entwicklung im Zusammenhang mit dem Coronavirus wird es leider nicht möglich sein, das ‚Blues, Roots & Song‘-Festival am 11. Juli 2020 wie geplant durchzuführen. Bis zuletzt hat das Organisationsteam um den Kulturverein immer wieder versucht, eine Lösung zu finden, um die behördlichen Anforderungen einhalten zu können, dies aber ohne den erhofften Erfolg.“

„In der derzeitigen Lage gibt es bedauerlicherweise aus diesem Grund keine Alternative dazu, das Festival abzusagen“, so Nico Baker weiter. Es sei nicht leicht gewesen, diese Entscheidung zu treffen. Aber in dieser Zeit müsse es darum gehen, dass alle auf dem Weg zur Eindämmung des Covid19-Virus „gemeinsam Verantwortung tragen“. Es gebe jedoch auch eine gute Nachricht, denn: „Es ist gelungen, das gesamte diesjährige Programm mit Stoppok, Andreas Kümmert und Boogie Beasts auf das kommende Jahr 2021 zu verschieben.“

Der Kulturverein Schneverdingen weist darauf hin, dass bereits gekaufte Tickets ihre Gültigkeit behalten. Wer Fragen dazu habe, könne sich per E-Mail unter kontakt@kulturverein-schneverdingen.de melden. Freunde des Schneverdinger Festivals könnten sich die Wartezeit bis zum kommenden Jahr ein wenig verkürzen, indem sie sich auf dem „Blues, Roots & Song“-Youtubekanal an diversen Songmitschnitten und Videos der vergangenen Jahre erfreuten.

Das gesamte Organisationsteam hoffe, so Baker, „dass wir im kommenden Jahr wieder gemeinsam, dann vielleicht sogar wieder unter dem stimmungsvollen Fallschirm, bei toller Livemusik auf dem Theeshof feiern können.“

Logo