Bunter Spaß in der Projektwoche

Fünfte Klasse der KGS Schneverdingen begibt sich auf spannende und kreative Reise

Bunter Spaß in der Projektwoche

Im Rahmen der Projektwoche der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Schneverdingen hatte sich die Klasse 5s auf eine ganz besonders spannende und kreative Reise gemacht. Die Kinder starteten am Montag, dem 10. Oktober, im Klassenraum mit einer kleinen Einführung in die Welt der Kunst. Kunstpädagogin Gaby Stolte-Schirmer zeigte den Kindern an realen Kunstwerken die Unterschiede zwischen abstrakten und gegenständlichen Mal- und Zeichentechniken.

Im Anschluss folgte ein nahtloser Übergang von der Theorie zur Praxis: Die Kinder bauten eigenständig aus gehobelten Latten eigene Keilrahmen. Das Holz hierfür hatten Väter der Klasse bereits im Vorfeld der Projektwoche gespendet und bearbeitet. Nun folgten drei Tage purer Kreativität. Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag durften die Kinder mit ihren beiden Lehrerinnen Barbara Ott und Jennifer Möhrmann die Räumlichkeiten des Jugendbereiches der FZB Schneverdingen nutzen, um sich dort dem praktischen Arbeiten mit Gouachefarben zu widmen. Stolte-Schirmer leitete sowohl das Malen mit den Händen als auch das „Actionpainting“ auf den großen Leinwänden an.

Die Schülerinnen und Schüler waren mit Begeisterung dabei und lernten sich und ihre Klassenkameraden näher kennen. In Zweierteams widmeten sie sich auf je einer Leinwand einem europäischen Land, dessen Flaggenfarben sie großflächig und frei mit den bloßen Händen auftrugen und zu interessanten Kompositionen vermischten. Die großen Leinwände wurden dann am Mittwoch gemeinschaftlich in Vierergruppen mit viel Spaß und Freude bekleckst, am folgenden Tag auf die Keilrahmen gespannt und schließlich zur Präsentation in die KGS transportiert.

Einige kleinere Kunstwerke entstanden noch „nebenbei“. So konnten die engagierten Künstlerinnen und Künstler dann freudestrahlend „echte Gemälde“ mit nach Hause nehmen.

Logo