Kultur zum „HeideZauber“

Lesungen, Musik und Nachtwanderungen

Kultur zum „HeideZauber“

Gleich mehrere kulturelle Veranstaltungen stehen begleitend auf dem Plan, wenn in der kommenden Woche in Schneverdingen zum zweiten Mal das Großereignis „HeideZauber“ des Kulturvereins am Heidegarten über die Bühne geht (HK berichtete).

Für Mittwoch, den 2. Oktober, um 19 Uhr laden Ilka Silbermann und Yasmin Reese zu einer musikalischen Lesung ins Gasthaus des Hotels Camp Reinsehlen, Camp Reinsehlen 1, ein. Thema ist „Der kleine Prinz“, eines der meistverkauften Bücher der Welt. Es wurde in mehr als 140 Sprachen übersetzt - doch kaum eine berührt die Menschen so sehr wie die musikalische.

Daher hatte Sängerin Yasmin Reese die Idee, die märchenartige Erzählung mit berührenden Liedern zu begleiten: „Amazing Grace“, „My Way“, „Lean on me“ oder „From a distance“ werden an diesem Abend zu hören sein. Und natürlich „The Rose“, das wie kein anderes Lied zum kleinen Prinzen passt. Ilka Silbermann, 1957 in Kamen geboren und seit 1995 überzeugte Wahlostfriesin, ist Schriftstellerin. Sie hält aber auch gern Lesungen ab, mal allein oder auch musikalisch begleitet - wie am 2. Oktober gemeinsam mit Yasmin Reese.

Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf unter www.kulturverein-schneverdingen.de. In diesen Tickets ist der Besuch des „HeideZaubers“ an diesem Abend mit enthalten (Eintrittskarten mitbringen).

Ebenfalls im Gasthaus des Hotels Camp Reinsehlen steht am 3. Oktober um 19 Uhr eine weitere Veranstaltung auf dem Programm: Das Autorinnenduo Kathrin Hanke und Claudia Kröger liest aus seinem aktuell erschienenen siebten Heidekrimi „Heidefluch“ - ein neuer Fall für Katharina von Hagemann und ihre Kollegen, bei dem Giftfrösche und stechende Bienen eine tödliche Rolle spielen.

Die beiden Autorinnen schreiben ihre Heidekrimis als Duo, und als Duo lesen sie sie auch - immer abwechselnd in kurzen Sequenzen, so wird es nicht monoton und steigert die Spannung.

Karten gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf unter www.kulturverein-schneverdingen.de. Auch hier ist in der Eintrittskarte der Besuch des „HeideZaubers“ am selben Abend enthalten (Eintrittskarten mitbringen).

Ein weiteres Glanzlicht des Rahmenprogramms wartet auf die Teilnehmer, wenn am Freitag, dem 4., und Samstag, dem 5. Oktober, eine Nachtwanderung lockt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dabei von den „HeideGeistern“ vom Hotel Camp Reinsehlen zum „HeideZauber“-Gelände (etwa drei Kilometer, Dauer rund 90 Minuten) geführt.

Dabei erfahren die Gäste einiges über Land und Leute - alles nicht wissenschaftlich belegt und in keinem Buch nachzulesen. Mit Drea von Gäbesdörp und dem Veersebuer erzählen und besingen die „HeideGeister“ Geschichten aus der Umgebung von Schneverdingen, die sich unter Umständen so zugetragen haben könnten. Karten gibt es an der Abendkasse (Kinder bis 14 Jahren frei). Beim Kauf einer Eintrittskarte zum „HeideZauber“ ist die Wanderung im Ticketpreis enthalten.

Logo