„Das Wolgalied“ in Eine-Welt-Kirche

Peter Orloff und die Schwarzmeer-Kosaken am 17. August für Konzert zu Gast in Schneverdingen

„Das Wolgalied“ in Eine-Welt-Kirche

Peter Orloff und der Schwarzmeer-Kosaken-Chor sind wieder in der Eine-Welt-Kirche Schneverdingen zu Gast: „Das Wolgalieg - Total emotional“ lautet der Titel ihres Konzertprogramms, das am 17. August ab 19.30 Uhr zu hören ist. Orloff, einst jüngster Sänger aller Kosakenchöre, der damals gemeinsam mit Ivan Rebroff im Schwarzmeer-Kosaken-Chor seine Karriere begründete, kann mittlerweile auf sechs Jahrzehnte Bühnenerfahrung zurückblicken. Er übernimmt auch für dieses Konzert, das unter den aktuellen Corona-Vorschriften/Bedingungen stattfindet, die musikalischen Gesamtleitung.

Aus dem kleinen Jungen mit der schon damals aufsehenerregenden Stimme wurde die Schlagerlegende Peter Orloff, der „König der Hitparaden“ mit 19 eigenen Charts-Notierungen und zahlreichen Goldenen Schallplatten. Und viele Fernsehzuschauer fieberten mit, als Orloff im Dschungelcamp 2019 zum Dschungelprinzen und Publikumsliebling wurde. Die Zuschauer können sich auf ein ebenso faszinierendes wie berührendes Konzertereignis freuen, bei dem hochdekorierte ukrainische und russische Sänger gemeinsam auf der Bühne stehen: Atemberaubende Tenöre, abgrundtiefe Bässe und als besonderes Highlight eine absolute Weltrarität, ein männlicher Sopran von der Kiewer Oper - diese Stimmwunder gehören ebenso zum Ensemble wie auch drei der weltbesten russischen Instrumental-Virtuosen. Dank seiner einzigartigen Besetzung ist der Schwarzmeer Kosaken-Chor in der Lage, ein wirklich außergewöhnliches Programm aufzuführen mit Werken wie dem „Gefangenenchor“, „Schwanensee“, „Leise flehen meine Lieder“ oder - das Paradesolo aller großen Tenöre - „Nessun dorma“. Herzstück des Konzerts sind natürlich die schönsten Kostbarkeiten aus dem reichen Schatz der russischen und ukrainischen Musikliteratur wie die berühmten „Abendglocken“ „Die zwölf Räuber“, „Ich bete an die Macht der Liebe“, „Stenka Rasin“, „Das einsame Glöckchen“, „Kalinka“ und - auf vielfachen Wunsch - „Das Wolgalied“. Es ist eine musikalische Reise von Moskau bis an den Baikalsee, von Kiew bis St. Petersburg mit Romanzen, Geschichten und Balladen von überwältigender Ausdruckskraft, tiefer Melancholie und überschäumendem Temperament.

Karten gibt es im Vorverkauf bei der Schneverdinger-Touristik in der Rathauspassage sowie bei allen Reservix- und Eventim-Verkaufsstellen.

Logo