„Der frühe Vogel ...“

Lars Cohrs präsentiert Geschichten aus dem hektischen Radioalltag am 19. August in Schneverdingen auf dem Gelände des Heimatmuseums „De Theeshof“

„Der frühe Vogel ...“

„Der frühe Vogel kann mich mal ... - Ein Ex-Morgen-Moderator packt aus!“ - unter diesem Titel präsentiert Lars Cohrs am 19. August um 19 Uhr in Schneverdingen auf dem Gelände des Heimatmuseums „De Theeshof“ Geschichten aus dem hektischen Radioalltag. Bei gutem Wetter findet die Veranstaltung unter freiem Himmel und den großen Eichen auf der Museumsanlage statt. Der Eintritt zu der Lesung ist frei, um eine Spende wird gebeten.

„Das Schöne als Frühaufsteher ist, dass man diese wunderbare Ruhe im Studio genießen kann, bevor sich diese laute Welt wieder viel zu schnell dreht“, sagt Lars Cohrs. Wie entsteht eigentlich eine Morgensendung? Was geschieht hinter den Kulissen - während die Musik läuft? Wie geht ein Moderator mit einer technischen Panne um, wenn sich plötzlich keine Platte, keine CD, keine Musikdatei mehr abspielen lässt? In dieser Lesung erzählt Cohrs schonungslos offen und so, dass kein Auge trocken bleibt, über Pleiten, Pech und Pannen. Er liefert Antworten auf nie gestellte Fragen: Warum war es ihm peinlich, eine persönliche Konzerteinladung von Udo Lindenberg auszuschlagen? Wie kam es zu einem Geburtstagsständchen von Johnny Cash? Warum empfand Helene Fischer den gemeinsamen Gang vom Studio zur NDR-Kantine als besonders wohltuend? Und: Warum bleibt die Begegnung mit Elton John nachhaltig in Erinnerung?

Cohrs plaudert über niemals funktionierende Diäten, lasterhaften nächtlichen Heißhunger und Sport, der im steigenden Alter alles andere als leicht zu ertragen ist. Die Wahrscheinlichkeit, die Stimme von Lars Cohrs schon einmal gehört zu haben, ist groß. 30 Jahre weckte der Radiomoderator die Hörer im ganzen Norden und in Hessen, zuletzt zehn Jahre Tag für Tag mehr als eine Million Frühaufsteher im Programm von NDR 1 Niedersachsen. Doch um eine Morgensendung im Radio zu präsentieren, muss ein Moderator früh aufstehen, sehr früh! Um Viertel nach 2 klingelte bei Lars Cohrs der Wecker. Irgendwann reichts! „Das Leben hat noch mehr zu bieten als Morgensendungen“, sagte sich Lars Cohrs und verlagerte seine beruflichen Schwerpunkte auf die Podcastproduktion für Kommunen.

Logo