Duo Cantolegno

Klassik im Atelier de Bruycker am 25. Mai

Duo Cantolegno

Zum zweiten Klassikkonzert der Saison lädt der Kulturverein Schneverdingen am Samstag, dem 25. Mai, ein. Ab 19 Uhr spielt dann im Atelier de Bruycker, Höpen 4, das Duo Cantolegno auf. Neben Stücken von Astor Piazzolla, Manuel de Falla, Coco Nelegatti oder Máximo Diego Pujol präsentiert das Duo auch eigene Werke.

Stets auf der Suche nach persönlichen Klangwelten liegen den Kompositionen von Matthias Greenslade und Julia von Allwörden-Eberling vielfältige Inspirationsquellen zu Grunde. Eindrücke gemeinsamer Reisen und Einflüsse aus Weltmusik, traditioneller spanischer und südamerikanischer Musik zwischen Flamenco, Tango und brasilianischen Chorus, sowie europäischer Kunst- und Popularmusik verschmelzen in einer eigenen musikalischen Sprache. Die Erforschung der ureigenen Klangmöglichkeiten von Violine und Gitarre, auch durch improvisierendes Spiel, ist dabei wesentlicher Bestandteil des künstlerischen Schaffens. Die Zusammenarbeit mit Künstlern und Musikern unterschiedlicher Kulturen und Matthias Greenslades langjährige Banderfahrung tragen sicherlich dazu bei, daß das Duo Cantolegno in seinen Eigenkompositionen niemals vor Genregrenzen zurückschreckt. Vielmehr wird die klangliche Synthese intuitiv begreifbar und idiomatisch. Das aus der Architektur stammende Prinzip „form follows function“ wird Matthias Greenslade und Julia von Allwörden-Eberling dabei nicht nur in ihrer Kompositionsweise, sondern auch in der Präsentation ihrer Konzerte zum Leitgedanken. Allein der Ausdrucksgehalt der Musik bestimmt die Form und Moderation der Aufführung.

Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Atelier de Bruycker und beginnt um 19 Uhr.Besucher dürfen mit dem Pkw bis zum Atelier vorfahren.

Logo