„Ein tolles Ergebnis“: 274 Blutspender

Mitglieder des DRK-Ortsvereins Schneverdingen freuen sich über große Resonanz

„Ein tolles Ergebnis“: 274 Blutspender

Über ein „tolles Ergebnis“ freute sich der DRK-Ortsverein Schneverdingen nach seiner jüngsten Blutspendeaktion, konnten die Helferinnen und Helfer doch 274 Blutspender, darunter 29 Erstspender, begrüßen. Gerade in Corona-Zeiten seien Blutspenden wichtig, unterstrich Glenn Meiners vom Schneverdinger DRK-Ortsverband.

Trotz der aktuellen Corona-Lage und dem Infektionsgeschehen in Deutschland muss die reguläre Patientenversorgung mit Blutpräparaten gesichert sein. Einige wichtige Blutpräparate sind laut DRK-Blutspendedienst nur sehr kurz haltbar - und es müssen an jedem Werktag in Deutschland mindestens 15.000 Blutspenden gewonnen werden, um die Versorgung schwerkranker Patienten in den Kliniken lückenlos zu gewährleisten.

Viele Erkrankte erhalten ihr Leben lang Präparate, die aus Spenderblut gewonnen werden. Mittelfristig sind insbesondere Menschen mit Tumorerkrankungen, die sich in einer Chemo- oder Strahlentherapie befinden, auf die kontinuierliche Gabe von Blutpräparaten angewiesen, um die Nebenwirkungen dieser Therapien zu überstehen. Rund ein Fünftel aller benötigten Blutpräparate werden für Krebspatienten benötigt.

Die nächste Blutspende in der Heideblütenstadt steht am Freitag, dem 4. Juni, wie gewohnt in der Freizeitbegegnungsstätte (FZB) auf dem Programm.

Logo