„Es ist Zeit für frischen Wind“

Cittaslow-Forum für die „jüngere Generation“ am 21. September im Schneverdinger Schafstall am Heidegarten

„Es ist Zeit für frischen Wind“

„Es ist Zeit für frischen Wind“ - unter diesem Motto steht am kommenden Mittwoch, dem 21. Februar, in Schneverdingen das nächste „Cittaslow-Forum“, bei dem diesmal nur die „jüngere Generation“ zu Wort kommt. Wie wollen die Menschen im Alter zwischen 16 und 45 Jahren zukünftig in Schneverdingen leben? Was ist ihnen wichtig, was möchten sie ändern? Um Antworten auf diese Fragen zu finden, laden die Stadt Schneverdingen, Kommune Inklusiv, das Mehrgenerationenhaus und die Freiwilligenagentur für 18.30 Uhr in den Schafstall am Heidegarten ein. Nach einer kurzen Begrüßung durch Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens geht es ausschließlich um die Ideen und Wünsche der „jüngeren Generation“.

„Wir möchten in diesem Jahr ein neues Format ausprobieren, denn bislang bringen sich nur wenige junge Menschen in den Cittaslow-Prozess ein“, erklärt Resa Domurath von der Stabsstelle Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung, Tourismus. „Deshalb laden wir alle Schneverdingerinnen und Schneverdinger im Alter von 16 bis 45 Jahren dazu ein, gemeinsam Ideen für die Zukunft unserer Stadt zu sammeln.“

Braucht es ein eigenes Auto, um in Schneverdingen mobil zu sein? Oder ist Car-Sharing eine denkbare Lösung? Welche Möglichkeiten gibt es, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern? Sind Co-Working-Angebote ein Modell mit Zukunft?

Die Gäste sollen die Themen des Abends festlegen. Resa Domurath und ihre Mitorganisatorinnen freuen sich bereits auf den Abend: „Es kommen sicherlich viele tolle neue Ideen zusammen. Wir sind gespannt.“

Logo