Es passt: Kunst trifft Mode

Zwei Unternehmerinnen entwickeln eine gemeinsame Idee

Es passt: Kunst trifft Mode

Mit Bianca Köhler und Anne Schwabe haben sich zwei Schneverdinger Unternehmerinnen für eine Idee zusammengetan – Kunst trifft auf Mode lautet die Devise. Die Malerin Schwabe stellt ihre designten T-Shirts im Modehaus Bartels an der Bergstraße aus. Als im vergangenen Jahr feststand, dass das Heideblütenfest ausfallen musste, entstand im Rahmen ihrer Werkreihe „Leute“ eine kleine Heidekönigin, die „Heidequeeny“. Es folgten weitere Motive.

„Nun müssen wir auch in 2021 auf das Fest verzichten“, bedauert Schwabe, „und so entstand die Idee, wenigstens meine kleine Heidekönigin als T-Shirt-Motiv in die Welt zu bringen.“ Passend zur Heide wurde ein violettes T-Shirt gewählt. Zunächst habe sie nur eins mit der Heidequeeny für sich selbst gemacht, aber als im Bekanntenkreis Nachfrage entstand, wurde die Produktion ausgeweitet. Zwei weitere Motive waren schnell gefunden: „Hafenpaloma“ und die „Blauen Jungs“ seien Ausdruck von Lebensfreude und von Vorfreude auf die Aktivitäten, die hoffentlich bald wieder möglich seien, so Schwabe. „Meine ‚Leute‘ auf den T-Shirts kommen immer ein bisschen überzeichnet und manchmal auch motzig-rotzig und frech daher“, sagt die Malerin.

Aktuell sind die T-Shirts im Schaufenster des Modehauses Bartels zu bewundern. „Ich fand das ganz toll, dass Kunst Mode trifft“, freut sie sich, „und diese T-Shirts sind ja wirklich etwas Besonderes.“ Die in Rostock geborene Schwabe hat schon als Kind gern gezeichnet und gemalt – war dann aber 25 Jahre als studierte Diplomverwaltungswirtin im öffentlichen Dienst tätig. Vor neun Jahren sei ihre „kreative Ader wieder rausgekommen“, schmunzelt Schwabe, „und ich bin dabei hängen geblieben.“ Seit 2012 besuchte sie verschiedene künstlerische Seminare, im März 2016 gründete sie ihr Atelier PLAN:A in der Schneverdinger Weststraße. Dort gibt sie Malerei- und Kreativworkshops, veranstaltet Kurse mit Gastdozenten.

Schwabe und Köhler sind über das Unternehmerinnen-Netzwerk Heidekreis in Kontakt gekommen. Köhler übernahm das Modehaus Bartels, Schwabe konzentrierte sich ganz auf ihre Malerei und ist freischaffend als Künstlerin tätig. Die Pandemie traf beide sehr. Grundsätzlich sehen aber beide Unternehmerinnen mit Hoffnung in die Zukunft und freuen sich jetzt über ihre T-Shirt-Partnerschaft. „Das Zusammenrücken ist gut“, bekräftigt Köhler, „das Gemeinsame ist gerade in der jetzigen Zeit wichtig.“

Logo