Flasche leer? Nicht bei der neuen Aktion der Schneverdinger Stadtfalken

Bier mit dem Logo des Musikzuges erhältlich / Erlös fließt in die Vereinskasse

Flasche leer? Nicht bei der neuen Aktion der Schneverdinger Stadtfalken

Die Saison ist eröffnet: Dies trifft beim Musikzug Schneverdinger Stadtfalken nicht nur musikalisch zu, auch wenn am 1. Mai der heiß ersehnte erste öffentliche Auftritt nach mehr als zwei Jahren Corona-Pause im Kalender stand. Bei der Maikundgebung des SPD-Ortsvereins vor dem Schneverdinger Rathaus sorgte der Spielmannszug für den musikalischen Rahmen. Dort wurde auch das eine oder andere Bier getrunken - und die Stadtfalken sorgen für Nachschub: Im Rahmen der Aktion „Ver1heim“ gibt es seit dem 25. April im Schneverdinger „famila“-Warenhaus Bier mit dem Logo der Stadtfalken zu kaufen.

Dabei geht es nicht nur ums Durstlöschen: Jede verkaufte Flasche Bier bringt dem Verein einen Erlös von 50 Cent. Je mehr Flaschen also verkauft werden, desto mehr Geld wird in die Vereinskasse gespült. Und mit diesen Einnahmen soll letztlich die aktive Vereinsarbeit unterstützt werden. An der Aktion, die während der Corona-Pandemie unter anderem von „famila“ und dem KMTV als größtem Sportverein Kiels ins Leben gerufen wurde, beteiligen sich norddeutschlandweit 98 Vereine. Eine Übersicht ist auf der Internetseite „www.ver1heim.de“ zu finden.

Die Verantwortlichen der Stadtfalken weisen darauf hin, dass sich die Anzahl der verkauften Biere in der Platzierung niederschlägt. Je mehr „Gerstensaft“ mit dem Logo der Stadtfalken an den Mann und die Frau gebracht wird, desto höher platzieren sich die Heidjer in der Wertung. Die ersten drei Plätze erhalten zum „Abpfiff“ der „Ver1heim“-Saison am 30. Juli eine besondere Belohnung in Höhe von 1000, 500 beziehungsweise 250 Euro.

Die Stadtfalken liegen nach Angaben der Taktgeber des Musikzuges aktuell im Mittelfeld und können, wie sie betonen, „somit noch etwas Unterstützung gebrauchen.“

Übrigens: Anlässlich der Aktion wird es am 25. Juni um 12 Uhr ein Konzert bei „famila“ in Schneverdingen geben.

Logo