„Freiwilligenbörse“: Helfende Hände?

„Freiwilligenbörse“ in Schneverdingen: Ein Projekttreffen zum Thema steht am 6. Juni um 20 Uhr im „freiRaum“ in der Schneverdinger Rathauspassage auf dem Programm.

„Freiwilligenbörse“: Helfende Hände?

Ein Projekttreffen zum Thema „Freiwilligenbörse Schneverdingen” steht am Donnerstag, dem 6. Juni, um 20 Uhr im „freiRaum“ in der Schneverdinger Rathauspassage, Bargmannstraße 6, auf dem Programm. Nach zahlreichen Vorbereitungen und Gesprächen soll die Idee „Freiwilligenbörse Schneverdingen“ nun in die Tat umgesetzt werden (HK berichtete). In der Arbeitsgruppe 2 „Freizeit“ des Projekts „Kommune inklusiv“ sind den vergangenen knapp zwei Jahren etliche Punkte erarbeitet worden - und die Einrichtung einer Freiwilligenbörse wurde dabei als wichtigste Maßnahme formuliert. In Trägerschaft des Vereins Mehrgenerationenhaus und in enger Kooperation mit dem Projekt „Kommune inklusiv“ sollen nun Nägel mit Köpfen gemacht werden.

Zum ersten Projekttreffen sind alle Interessierten eingeladen, die an der Freiwilligenbörse mitarbeiten und sich an der Umsetzung des Konzepts aktiv beteiligen möchten. Die Projektgruppe steht jedem und jeder Interessierten offen, unabhängig davon, ob er oder sie sich als Privatperson oder Vereinsvertreter engagieren möchte, oder auch bereits in der Arbeitsgruppe mitgewirkt hat.

Das Konzept Freiwilligenbörse, Protokolle zur bisherigen Arbeit der Arbeitsgruppe 2 „Freizeit“ und weitere Informationen finden Interessierte auf der Internetseite https://www.svd-inklusiv.de. Aus organisatorischen Gründen wird um vorherige Anmeldung zum Projektgruppentreffen wird gebeten. Anmeldungen nimmt das Mehrgenerationenhaus unter Ruf (05193) 9769889 oder per E-Mail an info@mgh-schneverdingen.de entgegen.

Logo