Harald Maack in der Eine-Welt-Kirche

Plattdeutsche Lesung am 23. November: Schauspieler stellt Kurzgeschichten aus seinem Buch „Üm de Eck keken“ vor

Harald Maack in der Eine-Welt-Kirche

Zu einer plattdeutschen Lesung mit Harald Maack lädt die Markusgemeinde Schneverdingen für den 23. November um 19 Uhr in die Eine-Welt-Kirche der Heideblütenstadt ein: „Wolle“ aus der ZDF-Serie „Notruf Hafenkante“ liest aus seinem Buch „Üm de Eck keken“, in dem der Schauspieler 16 plattdeutsche Kurzgeschichten zusammengestellt hat.

Maack wuchs in Ramelsloh auf, seit 1982 ist er Schauspieler von Beruf und Berufung. Nach einigen Jahren an verschiedenen Theatern, begann er ab Anfang der 1990er Jahre auch für das Fernsehen zu arbeiten, ist bekannt als der Wachhabende „Wolle“ bei „Notruf Hafenkante“. Schon seit der Schauspielschule hat er in unzähligen Hörspielen als Sprecher mitgewirkt, unter anderem für den NDR und WDR.

Lesungen sind seine Passion, sie begleiten ihn durch seine gesamte Laufbahn: Vom Literaturhaus Hamburg über das rote Rathaus in Berlin, den Sendesaal des WDR in Köln bis zu einer fahrenden Barkasse im Hamburger Hafen, den Laderäumen der „Cap San Diego“ - und jetzt zum zweiten Male in der Eine-Welt-Kirche. Platzreservierungen für die Veranstaltung in Schneverdingen nimmt Manfred Morawetz unter der Telefonnummer 0173-8009206 entgegen. Bei der Lesung gilt die 2G-Regel.

Logo