Impro auf Abwegen

„Dreierlikör“ mit improvisiertem Theater am 8. Oktober in der Eine-Welt-Kirche

Impro auf Abwegen

Das Impro-Theater „Dreierlikör“ besteht, wie der Name schon erahnen lässt, aus drei erfahrenen Improspielerinnen und -spielern: Frauke Lohmann, Karina Kraeft und Oliver Hofmann verabschieden sich in dieser neuen Formation von den schnellen Spielen und kurzen Szenen, die man bislang mit Impro-Theater in Schneverdingen verbindet. „Dreierlikör“ mit längeren Geschichten statt kurzer Spiele und Sketche - darauf können sich Besucher bei der bevorstehenden Aufführung freuen: Zu sehen sind sie am kommenden Freitag, dem 8. Oktober, ab19.30 Uhr in der Eine-Welt-Kirche, Ernst-Dax-Straße 3 in Schneverdingen. Musikalisch wird „Dreierlikör“ begleitet durch Chris Frerichs aus Bremen. Der Abend ist eine gemeinsame Veranstaltung von Kulturverein Schneverdingen und Eine-Welt-Kirche. Die tagesaktuell gültigen Hygienebestimmungen sind unbedingt zu beachten.

Mit „Dreierlikör“ wird man in Geschichten hineingezogen, die mit vielen Wendungen gespickt sind, wo sich Spannungsbögen langsam aufbauen, um am Ende in einem überraschenden Schluss zu gipfeln - vielleicht aber auch nicht. Einen ersten Eindruck davon konnten die Besucherinnen und Besucher des „Pop-Up-Events“ rund um die alte Schneverdinger Schlachterei im Oktober 2020 bekommen. Hier wurden lebhafte Krimis mit insgesamt sechs Charakteren von den drei Schauspielern entwickelt und zum Leben erweckt.

Natürlich werden auch die längeren Stücke komplett vor Ort improvisiert, so weiß ja niemand im Vorhinein, welche Mordwaffe an welchem Tatort zum Einsatz kam. Das bestimmt nämlich das Publikum. Und ob es überhaupt einen Mord gab, werden die Ermittlungen der „SOKO Dreierlikör“ ergeben. Aber vielleicht gibt es beim nächsten Mal auch etwas ganz anderes. Wer kann das schon wissen? Wird es vielleicht ein Western zu Ostern? Ein Märchen über Wissenschaftler? Oder eventuell eine wilde Romanze wie in den Groschenromanen? Und das dann auch noch als Musical? Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, da sollte man sich einfach überraschen lassen. Und manchmal kommen auch die Drei auf der Bühne ganz schön durcheinander. Mal sehen, wem es auffällt ...

Logo