„Insgesamt ist das Ergebnis ein Erfolg“

Schneverdinger Sozialdemokraten wählen Fraktionsvorstand

„Insgesamt ist das Ergebnis ein Erfolg“

Bei der Kommunalwahl am 12. September erhielten die Kandidatinnen und Kandidaten und das Team der SPD Schneverdingen von insgesamt 9.113 Wählerinnen und Wählern insgesamt 10.004 Stimmen (37,37 Prozent). Mit diesem Erfolg bleibt die SPD, wie bereits 2011 und 2016, stärkste Fraktion im Schneverdinger Stadtrat. Ihr Wahlziel haben die Sozialdemokraten dabei nicht gänzlich erreicht, zumal sie einen Sitz im Rat verloren haben. „Insgesamt ist das Ergebnis ein Erfolg, da mit dieser Wahl ein Generationswechsel eingeläutet wurde und ‚Urgesteine der Kommunalpolitik‘ wie Dieter Möhrmann und Hans Jürgen Thömen - aber auch Klaus Jeschke, Hermann Schlüschen und Reinhard Ebert - nicht mehr antraten und alle anderen Fraktionsmitglieder wieder in den neuen Stadtrat gewählt wurden", so SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Weinreich.

Von den 32 Sitzen im Schneverdinger Stadtrat entfallen zwölf auf die SPD. In den Ortschaften Schülern und Wintermoor stellt die SPD weiterhin den Ortsvorsteher beziehungsweise die Ortsvorsteherin. „In Wesseloh hat es diesmal leider nicht gereicht“, bedauert Weinreich. Ein starkes Ergebnis hätten die SPD-Kandidatinnen und Kandidaten mit ihren persönlichen Stimmen erzielt. „Ein Teil von ihnen konnte die Ergebnisse von 2016 noch steigern und auch neu angetretene Kandidatinnen undKandidaten schafften aufgrund ihres hervorragenden Ergebnisses den direkten Einzug in den Stadtrat“, betont der Fraktionschef.

Nur wenige Tage nach der Kommunalwahl traf sich auf Einladung der SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Tatjana Bautsch die neu gewählte Fraktion, zusammen mit dem Vorstand des Ortsvereins und allen zur Wahl angetretenen Kandidatinnen und Kandidaten. Bautsch würdigte das große Engagement aller Beteiligten im Wahlkampf. Gemeinsam wurden die Ergebnisse der Stadt- und Kreistagswahl ausgewertet, anschließend stand die Wahl eines neuen Fraktionsvorstandes an. Zur Wiederwahl standen Rolf Weinreich als Fraktionsvorsitzender, Bianca Baden als stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Hendrikje Köster als Schriftführerin. Alle drei wurden einstimmig wiedergewählt. Einstimmige Voten gab es auch für die neu in den Stadtrat gewählten Jan Schloo und Felix Menzel. Jan Schloo wurde zum neuen stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt - er übernimmt das Amt von Ralf Böhling. Und Felix Menzel übernimmt die Fraktionskasse von Hans Jürgen Thömen.

Die Schneverdinger SPD weist darauf hin, dass weitere Infos zur neuen Stadtratsfraktion und über die Arbeit der Sozialdemokraten in der Heideblütenstadt auf der Internetseite www.spd-schneverdingen.de zu finden sind.

Logo