Jahnlerinnen gefordert

Faustball: Bundesliga-Spieltag steht auf dem Programm

Jahnlerinnen gefordert

Am kommenden Sonntag geht es für die Bundesliga-Faustballerinnen des TV Jahn Schneverdingen bereits mit dem nächsten Auswärtsspieltag in Kellinghusen weiter. Um 11 Uhr treffen die Jahnlerinnen zunächst auf den gastgebenden VfL. Im Hinspiel behielten die Jahnlerinnen zwar mit 3:1 die Oberhand, mussten aber lange kämpfen, ehe der Sieg unter Dach und Fach war. Zudem fehlte den Schleswig-Holsteinerinnen seinerzeit mit Lisa Maas eine wichtige Abwehrspielerin, die nun wieder mit von der Partie ist und für mehr Stabilität sorgt.

Gegen den Wardenburger TV bestreiten die Schneverdingerinnen erst das Hinspiel, da der ursprüngliche Spieltag in Ahlhorn auf einen späteren Zeitpunkt verlegt wurde. Die Wardenburgerinnen konnten bisher erst einen Sieg gegen den SV Düdenbüttel verbuchen und befinden sich auf dem achten Platz in akuter Abstiegsnot. Dennoch ist der TV Jahn gewarnt, denn der Gegner konnte gegen die Spitzenteams einzelne Satzerfolge verbuchen und ist zu jeder Zeit ein gefährlicher Kontrahent. Die personelle Situation im Kader hat sich mittlerweile entspannt und Helle Großmann und Zoe Kleiböhmer kehren ins Team zurück. Somit kann die Last wieder auf mehrere Schultern verteilt werden und verschieden Optionen genutzt werden.

Die Tabellensituation sieht für den TV Jahn auf den ersten Blick recht komfortabel aus. Mit 12:0 Punkten liegt man punktgleich und um vier Sätze besser gemeinsam mit dem Ahlhorner SV in Front. Erster Verfolger auf die beiden DM-Plätze ist der SV Moslesfehn mit 8:4-Zählern vor den punkgleichen Teams vom Ohligser TV und VfL Kellinghusen (6:6).

Logo