„Junges Engagement fördern“

Freiwilligenagentur Schneverdingen startet neues Projekt

„Junges Engagement fördern“

Nicht nur die Corona-Krise bringt viele Vereine in Schwierigkeiten, auch die Bindung und Gewinnung neuer Ehrenamtlicher und die damit verbundenen Nachwuchssorgen sind nicht zu unterschätzen. Es ist ein Trugschluss, dass der sogenannten „Generation Y und Z“ alles egal ist - im Gegenteil: Junge Menschen wollen sich engagieren, sie wollen ihr Umfeld und die Gesellschaft mitgestalten. Das bestätigt eine qualitative Befragung, die die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) im Rahmen des Programms „u_count“ im vergangenen Jahr im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend durchgeführt hat. Genau hier möchte auch die Freiwilligenagentur Schneverdingen ansetzen und startet am 23. September ein neues Projekt.

Silvia Ehrke, Leiterin der Freiwilligenagentur, hat sich im Rahmen des Mikroförderprogrammes „Ehrenamt gewinnen. Engagement binden. Zivilgesellschaft stärken“ der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt um eine Projektförderung zum Thema „Junges Engagement fördern“ erfolgreich beworben. Gemeinsam mit der Organisationsentwicklerin Mirjam Olsson hat die Freiwilligenagentur das Projekt „JEF! – Junges Engagement Fördern!“ ausgearbeitet.

Das Projekt richtet sich in der ersten Phase an gesellschaftlich, schulisch, kirchlich, sportlich, kulturell, karitativ und politisch aktive Vereine, Verbände und Organisationen in Schneverdingen, die bereits mit jungen Menschen zusammenarbeiten oder den Zugang zu ihren Angeboten für junge Menschen erleichtern möchten.

Am 23. September startet das Projekt mit einem Online-Austausch über „Zoom“. Zum einen werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allgemein über das Projekt und die Möglichkeit der Teilnahme an zusätzlichen Workshops informiert. Der Austauschtermin bietet zudem den haupt- und ehrenamtlichen Leitungskräften die Chance, ihre Erfahrungen aus der Praxis über die Zusammenarbeit mit jungen Engagierten zu teilen. Eigene Fragen und Wünsche der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind ausdrücklich erwünscht.

Die Themen der anschließenden dreiteiligen Workshopreihe lauten: „Junges Engagement in Zeiten von Corona fördern“, „Junges Engagement in Zeiten von Corona gewinnen“ und „Junges Engagement in Zeiten von Corona begleiten – so geht‘s!“ Der erste Workshop ist als eine Präsenzveranstaltung geplant, die weiteren online über „Zoom“.

Die zweite Phase des Projekts richtet sich direkt an die Zielgruppe der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. In zwei Online-Workshops behandelt Mirjam Olsson die Themen „Wie finde ich das Ehrenamt, welches zu mir passt?“ und „Entdecke dein Potenzial!“. „Mit dem Projekt JEF! sehen wir eine große Chance, das Leben in Schneverdingen durch mehr engagierte junge Menschen zu bereichern und eine nachhaltige Vereinsarbeit zu gewährleisten“, so Silvia Ehrke von der Freiwilligenagentur.

Der Online-Austausch sowie die nachfolgenden Workshops sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenfrei. Anmeldungen sind noch am heutigen Montag möglich unter info@freiwilligenagentur-schneverdingen.de, Telefon (05193) 5174271 oder 0160-97043391.

Logo