Knapp 400 Schülerinnen und Schüler retten das „Reich der Heidekönigin“

Schulmaskottchen „Sigi“ und 15 Klassen der KGS Schneverdingen beim Heide-Entkusseln aktiv

Knapp 400 Schülerinnen und Schüler retten das „Reich der Heidekönigin“

„Das Reich der Heidekönigin retten“ - unter diesem Motto stand die Aktion zur Entkusselung der Flächen in der Osterheide, die kürzlich unter fachkundiger Anleitung von Mitarbeiterinnen der Stiftung „Verein Naturschutzpark“ auf dem Programm stand. Mit dabei waren acht Klassen des fünften Jahrgangs, zwei Klassen aus dem sechsten Jahrgang sowie die Klassen 7i, 8r, 8s, 10r und 11i, die jeweils für einen Tag im Gelände aktiv waren.

Die knapp 400 Schülerinnen und Schüler der 15 Klassen der KGS Schneverdingen und 22 Lehrkräfte entfernten in der Osterheide Kiefern und Birken mit Spaten und Astscheren. Kleinere Bäume konnten per Hand aus dem Boden gezogen werden.

„Ein toller Tag für die Klassengemeinschaften und ein Beitrag zur Nachhaltigkeit Schneverdingens“, bilanzierte Thomas Sandkühler stellvertretend für die begleitenden Lehrkräfte. Der Erhalt der Heidelandschaft mit der Schulgemeinschaft erfülle „langfristig wichtige soziale, ökonomisch und ökologische Funktionen der Stadt.“

Das Schulmaskottchen „Sigi“ durfte beim Einsatz in der Natur natürlich nicht fehlen und bestaunte die Arbeiten im Lebensraum der „echten“ Schnucken.

Logo