Kultur-Infos „to go“ - App macht‘s möglich

Der Kulturverein Schneverdingen verfügt ab sofort über eine eigene Applikation für Smartphones und Tablets

Kultur-Infos „to go“ - App macht‘s möglich

Das gesamte Veranstaltungsprogramm für das Smartphone, dazu Such- und Planungsfunktionen, Push-Nachrichten und mehr: Der Kulturverein Schneverdingen hat ab sofort eine eigene App. Kulturinteressierte finden die Applikation zum kostenlosen Download in den App-Stores von Apple und Google. Demnächst sollen App-Nutzerinnen und -Nutzer über das digitale Tool sogar Tickets kaufen können.

Die Idee zur eigenen App sei bereits 2018 entstanden, erzählt Dorothee Schröder, Geschäftsführerin des Kulturvereins Schneverdingen. Seitdem habe man fleißig Ideen gesammelt und überlegt, über welche Funktionen die App unbedingt verfügen solle. Durch das Bundesprogramm „Neustart Kultur“, das Corona-Hilfen für die Kultur- und Medienbranche bereitstellt, habe sich schließlich eine Möglichkeit ergeben, das Projekt umzusetzen. Im Mai vergangenen Jahres stellte Schröder einen Antrag, drei Monate später erhielt sie die Zusage für eine Förderung in Höhe von 15.000 Euro.

Einen versierten Software-Entwickler hat der Kulturverein in seinen eigenen Reihen: IT-Experte Jörg Birkhold übernahm die Programmierarbeit, rund zwei Monate lang entwickelte er die App und nahm erforderliche Anpassungen an bestehendem Datenmaterial vor - er programmierte beispielsweise den von der Kulturvereins-Website bekannten Veranstaltungskalender so um, dass dieser perfekt mit der App zusammenarbeitet. Redaktionelle Unterstützung erhielt Birkhold von Lena Lohmann, die wie er dem Beirat des Kulturvereins angehört. Und auch Beiratsmitglied Benjamin Ziel hilft kräftig mit: Er und Lohmann promoten die neue App derzeit aktiv auf den Social-Media-Kanälen des Kulturvereins.

Kulturinteressierte finden in der App das komplette Programm des Kulturvereins Schneverdingen auf einen Blick. Durch Klick auf eine Teaser-Meldung, mit welcher die einzelnen Veranstaltungen kurz angerissen werden, öffnet sich zu jedem angeklickten Event jeweils eine eigene Seite, auf welcher die Veranstaltung näher vorgestellt wird. Neben einer textlichen Beschreibung ist jeweils auch ein Bild zu sehen. Ausgewählte Programm-Highlights präsentiert der Kulturverein im Übrigen auch direkt auf der Startseite seiner App.

Wer sich für einzelne Veranstaltungen interessiert, kann diese per Klick auf ein Herz-Symbol als Favoriten markieren und später übersichtlich in einer Favoritenliste anzeigen lassen. Wer gern Freunde oder Bekannte mit zu den Veranstaltungen nehmen möchte, schickt diesen via Share-Button eine Info, beispielsweise über WhatsApp. Demnächst, so Birkhold, solle es sogar möglich sein, über die App Tickets zu kaufen - aktuell fehle hierfür noch grünes Licht des Ticketanbieters, mit dem der Kulturverein zusammenarbeitet. Gebuchte Veranstaltungen könnten sich App-Nutzer schließlich sogar in ihren Kalender eintragen lassen, und sollte ein Event ausfallen, werde eine Push-Nachricht hierüber informieren, so Birkhold. Übrigens: Wer möchte, kann sich aus der App heraus direkt via Google Maps oder Apple Maps zum Veranstaltungsort navigieren lassen.

Wer noch nicht weiß, welche Veranstaltung für ihn oder sie die richtige sein könnte, dürfte sich über die Suchfunktion freuen. Diese kommt nämlich mit Filtern daher, zum Beispiel lässt sich gezielt nach Indoor-Events und damit Veranstaltungen suchen, die sich auch bei Regenwetter bestens besuchen lassen; ebenso ist es möglich, sich nur solche Veranstaltungen anzeigen zu lassen, bei denen der Eintritt frei ist.

„Mit unserer neuen App vernetzen wir uns mit Kulturinteressierten, die nun noch flexibler unser Angebot durchstöbern und die Besuche unserer Veranstaltungen planen können“, freut sich Kulturvereins-Geschäftsführerin Dorothee Schröder, dass es gelungen ist, das Angebot auf die Beine zu stellen. „Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie ist die kontaktlose Informationsweitergabe noch wichtiger geworden, die wir nun über unsere Kulturvereins-App erweitern können. Damit sind wir während und nach der Krise digital noch besser aufgestellt“, so Schröder.

Nach Fertigstellung der App Ende 2020 ging diese zunächst in eine Testphase, ab sofort steht sie für alle Kulturinteressierten kostenlos zum Download im Google Play Store sowie im App Store von Apple bereit. Zu finden ist sie durch Eingabe des Begriffs „Kulturverein Schneverdingen“ im Suchfeld. Die App ist auf iPhones und Android-Smartphones ebenso nutzbar wie auf iPads und Android-Tablets.

Und wie bei Apps üblich: „Die ist nie fertig“, lacht Dorothee Schröder und deutet damit an, dass bereits jetzt Weiterentwicklungen geplant seien. Software-Entwickler Jörg Birkhold bestätigt: „Wir haben schon die nächsten Ideen und Wünsche auf Halde.“ Eine davon sei der Ticket-Kauf, eine weitere die Integration von Links auf Veranstaltungs-Seiten, welche zu passenden Youtube-Videos führen. Weitere Ideen könnten die App-Nutzerinnen und -Nutzer beisteuern: „Wir sind für Tipps und Hinweise dankbar, damit wir die App weiterentwickeln und Kulturinteressierten den bestmöglichen Service bieten können“, freut sich Schröder auf jede zusätzliche Anregung.

(Text und Fotos: Marcel Maack)

Logo