Kulturverein Schneverdingen: Neues Konzept für die „Alte Schlachterei“

Verantwortliche des Kulturvereins stellen Mehrheitsgruppe SPD/Grüne neue Idee vor / Öffentlichkeit soll demnächst informiert werden

Kulturverein Schneverdingen: Neues Konzept für die „Alte Schlachterei“

Es tut sich etwas in Sachen „Alte Schlachterei“ in Schneverdingen. Offenbar hat der Schneverdinger Kulturverein ein neues Konzept für das marode Gebäude in der Straße Am Markt 2 erarbeitet, das er demnächst der Öffentlichkeit präsentieren möchte. Zunächst aber wollten die Verantwortlichen des Kulturvereins ihre Ideen der Politik vorstellen. Und so präsentierten Vorsitzender Dr. Carsten Bargmann sowie seine Vorstandskollegen Axel Baumung und Christian Wildtraut den Ratsmitgliedern der Mehrheitsgruppe SPD/Grüne am vergangenen Samstag im Zuge der gemeinsamen Haushaltsberatungen der beiden Fraktionen ihr Projekt.

„Es hat sich gezeigt, dass sich das Warten gelohnt hat“, meinte dazu Gruppensprecher und SPD-Fraktionschef Rolf Weinreich, ohne aber zuviel verraten zu wollen. Das neue Konzept des Kulturvereins greife viele Punkte des Bürgerforums zur Zukunft der „Alten Schlachterei“ auf. Es lohne sich, weiter darüber zu sprechen. Weinreich: „Wir als Gruppe SPD/Grüne wollen die Bürger mitnehmen und werden das auch tun. Deshalb wollen wir, nachdem der Kulturverein seine Ideen öffentlich vorgestellt hat, Anfang Januar 2020 eine öffentliche Gruppensitzung zum Thema abhalten.“

Logo