Leichtathleten holen Gold

Schneverdinger Talente mit guten Leistungen vorn dabei

Leichtathleten holen Gold

Vor Kurzem erfolgte der Start der jüngsten Schneverdinger Leichtathleten beim Hallensportfest des SV Werder Bremen im Weserstadion. Für die Altersklassen U8, U10 und U12 waren der 50-Meter-Sprint, Weitsprung, Medizinballwurf und als Teamwettkampf eine Hindernisstaffel ausgeschrieben.

Als Jüngste war die siebenjährige Vera Linda Jung erstmals in einem so großen Wettkampf erfolgreich dabei. Im Sprint gewann sie ihren Zeitlauf und belegte am Ende den vierten Platz. Im folgenden Weitsprung konnte sie mit 2,62 Metern sogar die Silbermedaille erringen. Die gleiche Platzierung sogar mit der gleichen Leistung der Siegerin schaffte sie mit vier Metern im Medizinballwurf.

In der M9 war der schon in der Freiluftsaison überragende Georg Jung in einem großen Feld der absolute Abräumer. Im Sprint blieb er als Einziger unter acht Sekunden und gewann in 7,87 Sekunden mit vier Zehnteln Vorsprung. Mit 3,74 m im Weitsprung holte er ebenfalls den Sieg. Eng wurde es dann im Medizinballstoßen, wo er gleich dreimal die neun Meter knackte und aufgrund des besseren zweiten Versuchs auch hier die Goldmedaille errang.

Gleich drei starke Mädchen gingen gegen 30 Konkurrentinnen in der U12 an den Start. Die der W11 zugehörende Anna Louisa Jung lief zunächst die 50 m in 8,10 sek. und wurde damit Zehnte. Beim Weitsprung knackte sie die 4-m-Marke und mit 4,07 m stand der Bronzeplatz fest. Noch besser war sie dann beim Medizinballstoßen, wo sie mit 6,50 m sogar Zweite wurde. Sehr konstant lieferte die ein Jahr jüngere Isabel von Fintel in alle Disziplinen ihre Leistungen ab. Sehr gute 8,03 sek. im Sprint und 3,81 m im Weitsprung bedeuteten Platz sieben und im Medizinballstoß bedeuteten 6,00 m sogar Platz sechs. Mit zu großer Aufregung ging die sehr talentierte Newcomerin Charlotte Lange in ihren erst zweiten Wettkampf. Drei Meter im Wettsprung (Rang 24), 8,49 sek. im Sprint (Rang 19) und fünf Meter beim Medizinballstoßen (Rang 18) bedeuteten jeweils Mittelfeldplätze.

Am Schluss startete ein gemischtes Viererteam mit Georg am Start, danach Isabel, Charlotte sowie Anna Louisa als Schlussläuferin gegen sechs weitere Staffeln in einen besonderen Hallenhindernislauf über jeweils zwei Hallenrunden ins Rennen. Georg konnte seinen Mitstreiterinnen einen ordentlichen Vorsprung mitgeben, den Isabel sogar noch ausbauen konnte. Auch Charlotte lieferte eine sehr gute Laufleistung ab, Anna Louisa brachte den Sieg sicher nach Hause. Damit konnte das Team die Goldmedaille und den Siegerpokal mit nach Schneverdingen nehmen.

Am heutigen Sonntag, dem 27. November, sind die U14 und U16 an gleicher Stelle am Start und am zweiten Adventssonntag starten beide Altersgruppen in Winsen beim traditionellen Nikolaussportfest. Das äußerst erfolgreiche Wettkampfjahr 2022 klingt am Samstag vor dem vierten Advent in Hamburg beim HSV-Hallensportfest in der Kummerlandsporthalle aus.

Logo