„Maria mit der Taube“

Besonders gestaltete Andacht in der St.-Ansgar-Kirche in Schneverdingen

„Maria mit der Taube“

Der Monat Mai ist in der katholischen Kirche traditionell der Gottesmutter Maria gewidmet. Mit Gebeten und Liedern wird sie geehrt und als Fürsprecherin angerufen. So steht am Sonntag, dem 22. Mai, um 17 Uhr in der St.-Ansgar-Kirche in Schneverdingen eine besonders gestaltete Andacht auf dem Programm: Das Gebet für den Frieden in der Welt ist das Anliegen des Gottesdienstes.

Als Symbol wurde das Bild „Maria mit der Taube“ ausgewählt. Ein untypisches Bild von Maria, die sonst gern mit Krone oder goldenem Strahlenkranz dargestellt wird. Die Künstlerin Martha Gottschalk hat hier ein schlichtes Porträt gestaltet - die Taube auf der Hand dominiert das Bild und setzt damit das Thema.

Klassische, aber auch neuere Marienlieder sollen alle, die gern singen, erfreuen. Zum Abschluss des Gottesdienstes wird feierlich der eucharistische Segen gespendet.

Logo