Masken, Handschuhe und mehr: „Löwen“ unterstützen Diakonische Altenhilfe

Welt- und deutschlandweite Kampagne der Lions gegen eine weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie

Masken, Handschuhe und mehr: „Löwen“ unterstützen Diakonische Altenhilfe

Masken der Schutzstufe FFP2, MNS-Masken, Desinfektionsmittel, Handschuhe und einige Schutzkittel: Eine medizinische Sachspende übergab Bettina Menke, Distrikt-Governorin der Lions in Niedersachsen-Bremen, jüngst der Diakonischen Altenhilfe in Schneverdingen. Die Spende sei durch die Unterstützung der Lions Clubs International Foundation (LCIF) ermöglicht worden, erklärte Menke, und gehöre zur welt- und deutschlandweiten Kampagne der „Löwen“ gegen eine weitere Ausbreitung der Corona-Pandemie. Jamal Bounoua, Geschäftsführer der Schneverdinger Pflegeheime Tannenhof und Wiesentrift, betonte bei der Übergabe: „Wir sind für jede Unterstützung dankbar.“ Auch wegen der „sehr hilfreichen“ Mittel des Landkreises sei es gelungen, die Bewohner und Beschäftigten bislang gut zu schützen.

Nun aber gebe es mit den gelockerten Besuchsregelungen neue, zusätzliche Herausforderungen. Da sei „jede Hilfe von außen gern gesehen.“ Mit der Lions-Spende könne der persönlich-direkte Kontakt der Pflegeheimbewohner zu ihren Angehörigen weiter erleichtert werden, unterstrich Bounoua. Denn bei Besuchen von außerhalb müssten selbstverständlich auch alle Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden. Hierfür könnten die von den Lions gespendeten Masken und Desinfektionsmittel gut und sinnvoll eingesetzt werden.

Die Schneverdinger Pflegeheime Tannenhof und Wiesentrift haben zusammen 188 Betten. Betreiber ist die Diakonische Altenhilfe Schneverdingen. Diese ist eine 100prozentige gemeinnützige Tochter des gemeinnützigen Vereins für Diakonie Schneverdingen.

Logo