Miriam Schröder neu im Team

„Kommune Inklusiv“: 26jährige Schneverdingerin seit 1. Dezember Projektassistentin

Miriam Schröder neu im Team

„Ich freue mich darauf, an der nachhaltigen Gestaltung eines positiven Miteinanders in unserer Stadt mitzuarbeiten“, sagt Miriam Schröder. Sie ist „die Neue“ im Schneverdinger „Kommune Inklusiv“-Team, hat sie doch zum 1. Dezember die Nachfolge von Carina Süptitz als Projektassistentin angetreten.

„Unser Team ist endlich wieder komplett. Wir freuen uns über die Verstärkung“, betonen die beiden Projektleiterinnen Ulrike Schloo und Jessica Bleifuß. Seit Anfang des Monats unterstützt nun Miriam Schröder das Duo im administrativen Bereich, bei der Terminkoordination und Veranstaltungsorganisation. Sie ist bin 26 Jahre alt und in Schneverdingen aufgewachsen.

„Nach meinem Studium der Europastudien in Chemnitz bin ich wieder in meine Heimatstadt zurückgekommen. Zuletzt habe ich als Projektkoordinatorin in einer Personalentwicklung bei Visselhövede gearbeitet“, berichtet Schröder, die sich gern in der Heideblütenstadt engagiert: „Seit Ende 2018 bin ich Mitglied der Lagerleitung des Zeltlagers Offendorf des CVJM Schneverdingen, in dem ich bereits als Teilnehmerin war und seit einigen Jahren als Mitarbeiterin mitfahre.“

Im September dieses Jahres ist die Schneverdingerin zum ersten Mal Mutter eines Sohnes geworden. „Ich freue mich nun, nach dem Mutterschutz, auf meine neue Aufgabe“, so die 26jährige, die im „Kommune Inklusiv“-Büro unter der E-Mail-Adresse miriam.schroeder@lebenshilfe-soltau.de zu erreichen ist.

Logo