Mit Rollstuhl den Mekong entlang

Multimedia-Schau: Andreas Pröve berichtet von außergewöhnlicher Reise

Mit Rollstuhl den Mekong entlang

Im Rahmen der Kulturreihe „Da kann ja jeder kommen“, einer Kooperation von Kommune Inklusiv und dem Kulturverein Schneverdingen, haben die Organisatoren den Weltenbummler Andreas Pröve am Mittwoch, 22. Januar 2020, um 19.30 Uhr zu Gast im Kino Lichtspiel, Oststraße 31 in Schneverdingen. Er ist im Rollstuhl am Mekong entlanggereist und wird darüber berichten.

Seit einem schweren Verkehrsunfall im Jahr 1981 ist Pröve querschnittsgelähmt und im Rollstuhl unterwegs. Mit einem eingeschränkten Aktionsradius mochte er sich jedoch nicht abfinden. Statt dessen nahm er den Flieger, um die Welt in „Handarbeit“ zu erkunden. Von seinen Reisen bringt er eine Vielzahl aufregender Geschichten mit, die er in beeindruckenden Bildern festgehalten hat, um sie seinem Publikum zu präsentieren.

Am 22. Januar berichtet er von seiner Reise am Mekong entlang - von Vietnam nach Tibet. Die spanndende Tour beginnt im hektischen Saigon, führt über das neuerblühende und prosperierende Phnom Penh, durch die geheimnisvollen Tempelanlagen von Angkor Wat, durch Laos und schließlich ins tropische Yunnan in China. Dabei nutzt Andreas Pröve alle Verkehrsmittel, die sich ihm bieten, vor allem aber macht er sich in Handarbeit in seinem Rollstuhl auf den Weg, denn nur diese Art des Reisens garantiert ihm einen unverfälschten Blick in die Lebensweise, die Kultur und den Glauben der Menschen.

So bleibt er nah am Geschehen und macht Bekanntschaft mit Buddhistischen Mönchen, Opfern von Streubomben, chinesischen Arbeitsmigranten und den hartgesottenen Bergbewohnern am Oberlauf, deren Schicksale Pröve zu einem facettenreichen Bild vom Leben am großen Fluss zusammenfügt. Am Ende erreicht er in knapp 5.000 Metern Höhe im Rollstuhl endlich sein Ziel: die Quelle des Flusses, dem er durch nahezu alle Klimazonen, über Tausende von Kilometern und unter großen Strapazen gefolgt ist.

Karten für diesen Abend gibt es im Vorverkauf in der Kulturstellmacherei, in der Buchhandlung Vielseitig, bei Famila, in der Schneverdingen-Touristik oder online unter www.kulturverein-schneverdingen.de. Damit auch finanziell schwächere Menschen dabeisein können, gibt es die Möglichkeit, beim Kauf der Karten in der Kulturstellmacherei mit dem einfachen Losungssatz „Da kann ja jeder kommen“ 50 Prozent auf den Vorverkaufspreis zu sparen.

Logo