8.300 Euro für Kindertagesstätten

Weihnachtskalender-Überschuss 2019: Lions-Club unterstützt Schneverdinger und Neuenkirchener Kitas

8.300 Euro für Kindertagesstätten

Erzieherinnen sämtlicher 15 Kindertagesstätten aus Schneverdingen und Neuenkirchen hatten sich kürzlich im Schneverdinger Ratssaal eingefunden, um ihren Anteil am finanziellen Überschuss des Weihnachtskalenders 2019 des Schneverdinger Lions-Clubs in Empfang zu nehmen. Lions-Präsident Ernst Hautau konnte insgesamt 8.300 Euro verteilen, davon gingen 5.900 Euro an Kitas in der Stadt Schneverdingen und 2.400 Euro nach Neuenkirchen. 12.000 Euro hatten die „Löwen“ bereits an die deutsche Sektion von „HelpAge“ übergeben (HK berichtete). Der Restbetrag soll für Lions-Projekte wie „Kindergarten plus“ oder „Klasse 2000“ verwendet werden.

Die Schneverdinger Lions weisen ausdrücklich darauf hin, dass die hohe Ausschüttung aus den Erlösen des Kalenders nur möglich war, weil wieder zahlreiche Sponsoren für die ausgelobten Gewinne gesorgt hatten. Zudem hatten etliche Heidjer die Aktion durch den Kauf des Kalenders unterstützt. Hauptorganisator war wieder Lionsfreund Gerhard Hinrichs, der seinem Ruf als „Weihnachtskalender-Vater“ wieder voll und ganz gerecht wurde. Dies gilt auch für die Ausgabestelle für die Kalender-Gewinne, die erneut Elke Hinrichs in ihrem Einzelhandelsgeschäft übernommen hatte.

Die Leitungskräfte der Kindergärten, Krippen und Kinderspielkreise konnten für ihre Einrichtungen je nach Anzahl der Kinder und Gruppen jeweils zwischen 300 und bis zu 1.000 Euro in Empfang nehmen. Mit den zusätzlichen Mitteln wird es in den Kitas möglich, Projekte oder Vorhaben umzusetzen, die immer schon mal geplant waren, für die bislang aber die finanziellen Mittel fehlten.

Logo