Heidjers Stadtwerke senken Strompreis

Geschäftsführer Lars Weber: „Bislang konnten wir die steigenden Börsenpreise durch eine ausgefeilte Beschaffungsstrategie abfangen“

Heidjers Stadtwerke senken Strompreis

Mit guten Nachrichten für ihre Kunden warten die Heidjers Stadtwerke (Stadtwerke Schneverdingen/Neuenkirchen) auf. Zum 1. Juli senkt der Energiedienstleister den Arbeitspreis aller Tarife um 4,43 Cent brutto je Kilowattstunde Strom. Möglich macht das der Wegfall der Umlage nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), den die Bundesregierung auf die Jahresmitte vorgezogen hat.

„Leider wird derzeit alles teurer. Deshalb freuen wir uns, dass unsere Kundinnen und Kunden jetzt entlastet werden“, sagt Lars Weber, Geschäftsführer der Heidjers Stadtwerke, und ergänzt: „Für uns ist klar, dass wir den Vorteil durch den Wegfall der EEG-Umlage eins zu eins weitergeben.“ Kundinnen und Kunden der Heidjers Stadtwerke müssten nichts tun, um von der Senkung zu profitieren: „Unser Kundenservice kümmert sich darum, dass die Entlastung bei allen Stromverträgen ab Juli läuft.“

Weber unterstreicht allerdings auch, dass der Strommarkt durch den Krieg in der Ukraine und die Situation in der Weltwirtschaft weiter angespannt sei, die Beschaffungspreise an den Börsen seien in den vergangenen Monaten stark gestiegen.

„Bislang konnten wir die steigenden Börsenpreise durch eine ausgefeilte Beschaffungsstrategie abfangen. Wie es im nächsten Jahr mit den Energiepreisen weitergeht, werden wir im Herbst sehen und frühzeitig darüber informieren“, so der Stadtwerke-Geschäftsführer.

Logo