Pkw prallt im Wohngebiet gegen Hauswand und landet in Hecke

Verkehrsunfall im Vogelbeerweg in Schneverdingen: 84jähriger Autofahrer verwechselt das Bremspedal mit dem Gaspedal

Pkw prallt im Wohngebiet gegen Hauswand und landet in Hecke

Zu einem ungewöhnlichen Verkehrsunfall, der sich im Vogelbeerweg in Schneverdingen im Wohngebiet ereignet hatte, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schneverdingen am gestrigen Donnerstag, 22. April, alarmiert. Gemeldet wurde eine eingeklemmte Person.

„Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stellte sich zum Glück heraus, dass die Person nicht eingeklemmt war und mit Unterstützung der Einsatzkräfte den Pkw selbstständig verlassen konnte. Nach erster Rückmeldung ging es dem alleinbeteiligten Fahrer aber bis auf einen Schock soweit gut“, so Sören Schulz, Pressesprecher der Stadtfeuerwehr Schneverdingen.

Laut Polizeibericht hatte ein 84jähriger Autofahrer aus Schneverdingen das Brems- mit dem Gaspedal verwechselt und in der Folge erheblichen Sachschaden angerichtet. „Der Mann parkte gegen 17.10 Uhr in seine Garage am Vogelbeerweg ein. Als er fälschlicherweise auf das Gaspedal trat, fuhr er rückwärts in Richtung Inseler Straße, durchquerte dabei mehrere Vorgärten, kollidierte mit einem Eckhaus und kam in dem Garten zum Stehen“, so Polizeisprecher Olaf Rothardt: „Der Mann sowie Unbeteiligte blieben unverletzt. Der Schaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.“

Die Feuerwehr sicherte das geschädigte Haus mit Absperrband ab und zog laut Schulz „einen Experten eines ortsansässigen Bauunternehmens hinzu, da nicht klar war, ob Einsturzgefahr befand.“

Im Einsatz waren die Freiwillige Feuerwehr Schneverdingen, der Rettungsdienst und die Polizei. Der Unfallwagen wurde mit Hilfe eines Abschleppunternehmens geborgen.

Logo