Projekt zur Passionszeit

„Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“: Kirchengemeinde Peter und Paul in Schneverdingen lädt ein zur Teilnahme an einer besonderen Aktion

Projekt zur Passionszeit

Unter dem Thema „Spielraum! Sieben Wochen ohne Blockaden“ lädt die Kirchengemeinde Peter und Paul in Schneverdingen zur Teilnahme an einer besonderen Aktion der Evangelischen Kirche in Deutschland ein: „Wir haben die sieben Wochen vor Ostern auch in den letzten Jahren mit einem eigenen Angebot verbunden“, erklärt Harm Cordes die Idee. „Diese Zeit vor Ostern, die Passionszeit, ist ja schon immer eine Zeit, die dazu einlädt, über das eigene Leben, die Beziehung zu Gott und zu mir selbst nachzudenken“, so der Pastor in der Mitteilung der Kirchengemeinde Peter und Paul.

Damit die guten Erfahrungen aus vergangenen Jahren unter Corona-Bedingungen weitergeführt werden können, hat das Team in Peter und Paul sich für ein besonderes Format entschieden: „Den Kern des Projekts bildet ein kleines Lesebuch“, erläutert Pastorin Beate Stecher. „Unter wöchentlichen Oberthemen gibt es da für jeden Tag einen kurzen Text, der manchmal mit einer persönlichen Frage oder einer Anregung verbunden ist.“

Das Lesebuch erhalten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wenn sie sich im Gemeindebüro anmelden. Dazu sind sie gebeten, einen frankierten und adressierten A5-Freiumschlag, fünf Euro sowie eine E-Mail-Adresse an das Gemeindebüro der Kirchengemeinde zu schicken. „So ersparen wir denen, die mitmachen wollen, den Weg in die Stadt und können doch alle mit dem nötigen Material versorgen“, betont Pastorin Katharina Friebe. Mit dem Lesebuch werden auch weitere Informationen für die Organisation des Kurses versandt.

Und die E-Mail-Adresse? Die werde für den wöchentlichen Austausch der Teilnehmenden in einer Video-Konferenz benötigt, so die Gemeinde in ihrer Mitteilung: „Wir haben in den letzten Jahren gemerkt, wie wichtig der wöchentliche Austausch über Gelesenes und Bedachtes ist“, erklärt Cordes. „Jetzt, wo die Kontakte reduziert sind und viele andere Formate ausfallen, kann unser Projekt zur Begegnung im digitalen Raum anregen. In anderen Bereichen läuft das schon; jetzt probieren wir es für Gruppengespräche.“

Dass die Kirchengemeinde mit diesem Format Neuland für ihre Projekte betritt, erleben die Planenden als Herausforderung. „Wir haben in den letzten Monaten so viel Neues ausprobiert. Warum jetzt nicht einen gemeinsamen Weg durch die Passionszeit?“, so Friebe, und Stecher pflichtet ihr bei: „Solche gemeinsamen Wege sind immer ein Abenteuer. In diesem Jahr halt unter besonderen Vorzeichen.“

Anmeldungen für das Projekt nimmt das Gemeindebüro in Peter und Paul, Friedenstraße 3, Schneverdingen entgegen. Für weitere Rückfragen steht das Pfarramt in Peter und Paul zur Verfügung.

Logo