Rund 50 Arbeiten zum Thema Vielfalt

Kunstwettbewerb des Projekts „Kommune Inklusiv“: Schülerinnen und Schüler freuen sich über Preise

Rund 50 Arbeiten zum Thema Vielfalt

Rund 50 Arbeiten zum Thema Vielfalt und „Eine Gesellschaft für alle“ hatten Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Kunstwettbewerbs von „Kommune Inklusiv“ in Schneverdingen eingereicht. Sechs dieser Beiträge wurden ausgezeichnet. Kürzlich stand die Preisverleihung in der Schneverdinger Filiale der Kreissparkasse Soltau auf dem Programm.

Der Jury sei die Wahl äußerst schwergefallen, erläuterte Projektleiterin Jessica Bleifuß von „Kommune Inklusiv“. Sie berichtete, dass die durch die Leader-Region Hohe Heide unterstützte Ausstellung aller Kunstwerke wegen der Corona-Pandemie vorerst als „virtuelle Ausstellung“ realisiert worden sei. Die geplante Wanderausstellung werde folgen, „sobald dies wieder mit Genuss möglich ist.“

Die Klassenvertreterinnen und -vertreter wurden in Kleingruppen zur Gewinnübergabe gebeten und freuten sich über die von der Kreissparkasse zur Verfügung gestellten Preise. In der Kategorie „1. bis 4. Klassen“ gewann die Hasenklasse der Grundschule Lünzen 300 Euro für den 1. Platz. Die Klasse 3c der Grundschule am Osterwald erhielt 150 Euro für den 2. Platz und die Klasse 4a der Grundschule am Pietzmoor 75 Euro für den 3. Rang. Bei den Kunstwerken der Kategorie „5. bis 10. Klassen“ setzte die Jury die Arbeiten der Klasse 5s der KGS Schneverdingen auf den 1. Platz (300 Euro), gefolgt von den eingereichten Werken der Klassen 7h (2. Platz, 150 Euro) und 7i (3. Platz, 75 Euro).

Im Anschluss an die Preisverleihung ging es auf die große Treppe vor der KSK-Filiale, auf der sich die zehn Klassenvertreterinnen und -vertreter mit dem gebotenen Abstand zum gemeinsamen Gewinnerfoto aufstellten.

Logo