Schneverdinger Tafel verteilt Waren ab 24. April in vorgepackten Kisten

Lebensmittelausgabe in Zeiten der Coronakrise in geänderter Form

Schneverdinger Tafel verteilt Waren ab 24. April in vorgepackten Kisten

Seit 1999 kümmert sich das Team der Schneverdinger Tafel Schneverdingen um Bedürftige in der Heideblütenstadt und seit November 2008 auch um in Not geratene Personen in Bispingen. Die Helferinnen und Helfer der Tafel sammeln qualitativ einwandfreie Nahrungsmittel ein, die nicht mehr im Wirtschaftsprozess verwendet werden und geben diese nach dem Motto „Verteilen statt vernichten“ an Menschen in Notsituationen weiter. Wegen der Corona-Pandemie ist die Einrichtung derzeit geschlossen. Wie Vorsitzender Fritz-Peter Korte und Schriftführer Wolfgang Knabe jetzt mitteilten, öffnet die Schneverdinger Tafel am Freitag, dem 24. April, um 13.30 Uhr wieder ihre Ausgabe für die Bedürftigen.

Aus gegeben Anlass wird die Ausgabe der Lebensmittel allerdings in geänderter Form erfolgen. „Wir bitten die Kunden um Verständnis, dass wir die Waren in vorgepackten Kisten bereitstellen und dann in einen vorgeschriebenen Abstand abgeben“, so der Vorsitzende.

Logo