Porsche überschlägt sich auf der A 7

Zu schnell und mit Sommerbereifung in Richtung Hannover unterwegs / Zwei Verletzte

Porsche überschlägt sich auf der A 7

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am vergangenen Freitag, dem 24. Dezember, gegen 16.05 Uhr auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Schneverdingen und Soltau. Laut Polizeibericht geriet ein Porschefahrer mit seinem Auto aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Sommerbereifung auf winterglatter Fahrbahn in Richtung Hannover ins Schleudern.

Laut Polizeibericht kollidierte der Porsche dabei zunächst mit einem Pkw. „Anschließend kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die dortige Schutzplanke, überschlug sich mehrfach und kam auf dem Dach zum Liegen“, heißt es im Polizeibericht.

Der andere Pkw sei nach der Kollision ebenfalls ins Schleudern geraten und mehrfach gegen die Mittelschutzplanke geprallt. „Beide Fahrzeugführer wurden verletzt ins Heidekreis-Klinikum Soltau gebracht. Am Porsche entstand Totalschaden, am anderen Pkw erheblicher Sachschaden“, so ein Sprecher der Polizeiinspektion Heidekreis.

Logo