Stimmakrobaten im FZB-Jugendbereich

„LaLeLu“ am 4. November mit einem „Best of“-Konzert in Schneverdingen zu Gast

Stimmakrobaten im FZB-Jugendbereich

Sie sind endlich wieder da, und zwar mit einem „Best of“: Am Donnerstag, 4. November, ist die Formation „LaLeLu“ live zu Gast beim Kulturverein Schneverdingen. Ab 20 Uhr singen die Musiker im Jugendbereich der Freizeitbegegnungsstätte (FZB) Schneverdingen, Auf dem Eck 2. Diese Veranstaltung war ursprünglich für Mai 2020 geplant und musste mehrfach verlegt werden. Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wichtig: Bei dieser Veranstaltung gilt die 2G-Regelung nach der gültigen Hygieneverordnung.

„Sie können gut singen. Sie sehen gut aus. Sie sind wahnsinnig komisch. Und sie brauchen kein einziges Instrument, um mit a cappella satt und kiloweise Spaß das Haus zu rocken“, so die Mitteilung über „LaLeLu“, die „a-cappella-comedy“ aus Hamburg. Der besondere Mix aus Gesang und Komik begeistert seit mehr als einem Vierteljahrhundert ihr Publikum zwischen Flensburg und Zürich. Denn das, was die vier Stimmakrobaten tun, ist einzigartig und vielschichtig: Ist das jetzt ein A-cappella-Konzert oder Musik-Kabarett mit politischen Seitenhieben oder einfach sinnbefreiter Spaß aus Liebe zur Musik? - Alles zusammen, denn Frank Valet, Sanna Nyman, Jan Melzer und Tobias Hanf tun nur das, was Ihnen gefällt: „Unser ironischer Blick ist der rote Faden durch 25 Jahre von ‚LaLeLu‘. Ebenso wie unser parodistischer Ansatz und dabei machen wir vor nichts Halt und uns ist nichts heilig. Wir machen gerne Quatsch, aber mit großer, musikalischer Ernsthaftigkeit und mischen das, was auf der politischen Bühne passiert, mit hinein. ‚LaLeLu‘ ist nichts zu hoch, kein Niveau zu niedrig und kein Ton zu schwer.“

Also, vierzehn Programme, über dreihundert Lieder und das Beste an diesem Abend: Ob Enrique Iglesias, Herbert Grönemeyer, Angela Merkel, Freddie Mercury oder „The Black Eyed Peas“: „LaLeLu“ surfen virtuos durch die Musikgeschichte, kreuzen verschiedene Stile, erfinden neue und parodieren genüsslich von Oper bis „AC/DC“ alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Und wenn „LaLeLu“ mit allen Hits des letzten Jahrhunderts in zehn Minuten auftrumpft und der Saal kocht, dann überraschen die Vier ihr Publikum mit einem berührenden Lied voller warmer Akkorde. Dieses Konzert wird ein klanglicher Spaß mit vielen mitreißenden Songs. Von Ondeia über Jazz und Pop bis Umbala. Ein Abend, der von der Leidenschaft für a cappella lebt und bei dem die Musik im Vordergrund steht.

Das Konzert in der Heideblütenstadt ist übrigens eine gemeinsame Veranstaltung des Kulturvereins Schneverdingen mit dem Jugendbereich der FZB.

Logo