Teststation in der „Alten Schule“ in Schneverdingen ab 9. Dezember

Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens informiert über zusätzliches Angebot in der Heideblütenstadt

Teststation in der „Alten Schule“ in Schneverdingen ab 9. Dezember

Wie Schneverdingens Bürgermeisterin Meike Moog-Steffens jüngst mitteilte, wird es in der Heideblütenstadt in der „Alten Schule“ in der Schulstraße vom kommenden Donnerstag, 9. Dezember, an eine Corona-Teststation geben. Betrieben werde diese von den ehrenamtlichen Rettern des Schneverdinger DRK-Ortsvereins. „Die Teststation ist dann zunächst sieben Tage die Woche von 18 bis 21 Uhr geöffnet“, so die Bürgermeisterin.

Moog-Steffens weiter: „Die Ehrenamtlichen des DRK werden versuchen, weitere Kapazitäten freizuschaufeln, um die Zeiten gegebenenfalls noch weiter ausdehnen zu können.“ Dies werde sich allerdings nur realisieren lassen, wenn sich genügend Ehrenamtliche fänden. Eine Online-Terminvergabe werde anfangs noch nicht möglich sein, daran werde gearbeitet.

Eine Voraussetzung dafür, eine Teststation betreiben zu können, ist die Barrierefreiheit. Diese wird in der „Alten Schule“ mittels einer Rampe gewährleistet, so dass sich auch Personen, die auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, ohne Schwierigkeiten testen lassen können.

Logo