Themenland Simbabwe

Weltgebetstags-Gottesdienst in der Christuskirche

Themenland Simbabwe

Steh auf und geh! Unter diesem Motto hatten in Schneverdingen Frauen aller Konfessionen zu einem Weltgebetstags-Gottesdienst in die Christuskirche eingeladen. Das Vorbereitungsteam um Beate Niederhagemann konnte mehr als 40 Besucher, unter ihnen auch einige Männer, begrüßen. Themenland war in diesem Jahr Simbabwe im südlichen Afrika.

Regina Eisenblätter begrüßte die Besucher in der Christuskirche. Es folgte die Erklärung des Themen-Plakates, welches neben der Nationalflagge und einem Steindamm auch Situationen mit Personen zeigte, zu denen das Motto „Steh auf und geh“ passen mochte.

Lieder wechselten sich mit szenischen Lesungen, Gebeten und der Leung von Briefen ab. Nach der Feierstunde waren alle Besucher zu einem Imbiss mit landestypischen Gerichten eingeladen. Dabei konnte Ute Morawetz die Schneverdingerin Nothabo Nkomo, gebürtig aus Bulawajo in Simbabwe, begrüßen. In einem kurzen Interview berichtete sie aus ihrer Heimat und verglich sie mit Schneverdingen, wo sie seit 2014 lebt.

Am Ausgang konnten sich die Gotttesdienstbesucher noch an einer Unterschriftenkampagne beteiligen, bei der es um eine Schuldenumwandlung der Bundesregierung in ein Gesundheitsprogramm für die bedürftige Bevölkerung von Simbabwe geht.

Logo