TV-Jahn-Faustballerinnen schneiden unterschiedlich ab

U12 feiert Landesmeistertitel / U16 muss sich bei Norddeutschen Meisterschaft in Vorrunde mit Unentschieden begnügen

TV-Jahn-Faustballerinnen schneiden unterschiedlich ab

Mit unterschiedlichen Ergebnissen sind die Jugendfaustballerinnen vom TV Jahn Schneverdingen am vergangenen Wochenende von ihren Meisterschaften zurückgekehrt. Während sich die U12 sich als Landesmeister für die Deutsche Meisterschaft qualifizierte, musste sich die U16 mit dem fünften Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft zufrieden geben.

Einen großartigen Erfolg erzielte die U12 bei der Landesmeisterschaft in Moslesfehn. Ohne Niederlage gewannen die Schneverdinger Talente die Goldmedaille und erreichten die damit verbundene Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft, die Anfang April in Leipzig ausgetragen wird. In der Vorrunde hatten die Jahnlerinnen in den Spielen gegen Bardowick und Moslesfehn wenig Probleme. Mit jeweils 2:0 erreichte man als Gruppensieger das Halbfinale gegen den MTV Diepenau. Hier gewann der TV Jahn den ersten Satz mit 11:7, der MTV den zweiten mit 11:9. Im dritten Durchgang konnten die Schneverdingerinnen auf ihre stabile Abwehr vertrauen und Angreiferin Ronja Röhrs konnte die entscheidenden Punkte zum 11:6-Erfolg erzielen. Auch im Finale agierten die Jahnelerinnen nahezu fehlerfrei und setzen sich gegen den MTV Wangersen mit 11:8 und 11:5 durch. Jetzt heißt es, sich intensiv auf die nationalen Titelkämpfe in Leipzig vorzubereiten. Zum Einsatz kamen bei der U12: Ronja Röhrs, Hanne Röhrs, Merle Mund. Lotta Schröder, Jette Meyer, Greta Baden, Marie Küsel

Weniger erfolgreich lief der Auftritt der U16 bei der Norddeutschen Meisterschaft in Bardowick. Das Team von Trainerin Helle Großmann musste sich in der Vorrunde in allen drei Begegnungen gegen Huntlosen, Brettorf und Ohligs mit einem 1:1 Unentschieden begnügen.

Im Viertelfinale musste man sich dann gegen den MTV Wangersen mit 0:2 (6:11 und 6:11) geschlagen geben. In beiden Sätzen agierte der Jahnangriff zu drucklos und durch Unsicherheiten in allen Mannschaftsteilen musste man alle Hoffnungen auf eine DM-Teilnahme begraben. Im Spiel um Platz fünf konnten die Jahnlerinnen dann noch mit einer versöhnlichen Leistung einen 2:0-Sieg (11:9, 11:6) gegen den TV Brettorf erzielen. Für die DM qualifizierten sich Wangersen, Ahlhorn und Bardowick.

Zum Einsatz kamen bei der U16: Emma Behrens, Laura Oestreich, Maja Rogosch, Nele Rogosch, Natascha Winter, Emilia Schwarz. Leni Seyer

Logo