TVJ-Bundesliga-Faustballerinnen: Am kommenden Sonntag geht es los

Saisonstart am 20. Juni / DM-Teilnahme das Ziel der Schneverdingerinnen

TVJ-Bundesliga-Faustballerinnen: Am kommenden Sonntag geht es los

Es geht los: Am kommenden Sonntag, 20. Juni, wird die Faustball-Bundesligasaison eröffnet. Diese Spielzeit wird allerdings in verkürzter Form ausgetragen. In einer einfachen Runde hat jeder Verein vier Spieltage mit insgesamt acht Begegnungen zu absolvieren. Die drei Erstplatzierten qualifizieren sich für die Deutsche Meisterschaft Ende August in Brettorf. Die Teilnahme an der DM ist das erklärte Ziel des TV Jahn Schneverdingen. Den einzigen Heimspieltag bestreiten die Jahnlerinnen am 18. Juli.

Der erste Spieltag führt den TV Jahn Schneverdingen heute nach Düdenbüttel. Dort geht es ab 11 Uhr zunächst gegen den gastgebenden SVD. Danach kommt es zum vermeintlichen Spitzenspiel gegen den TV Brettorf. Der TVB hat sich als DM-Gastgeber in diesem Jahr viel vorgenommen und vor allem auf der Trainerposition aufgerüstet. Mit U18-Bundestrainer Tim Lemke und Ex-Weltmeister Christian Kläner haben die Brettorfer hochkarätiges Personal an der Seitenlinie. Für die Jahnlerinnen heißt es, einen optimalen Saisonstart hinzulegen und die ersten vier Punkte zu holen.

Die Mannschaft von Trainerin Christine Seitz hat einen extrem breit aufgestellten Kader mit diversen Nationalspielerinnen zur Verfügung. Allein im Kader der Frauen-Nationalmannschaft war der TV Jahn mit sechs Spielerinnen vertreten. Mit Luca von Loh, Theresa Schröder und Hinrike Seitz haben drei auch den Sprung in den WM-Kader geschafft. Annika Bösch hat aus persönlichen Gründen bereits im Vorfeld abgesagt und Laura Kauk und Helle Großmann konnten die Bundestrainerin nicht für eine Nominierung überzeugen. Für die U18-WM konnten sich mit Zoe Kleiböhmer und Kimberly Groß zwei weitere Spielerinnen aus der Heideblütenstadt qualifizieren. Den Bundesligakader des TV Jahn komplettieren Aniko Müller und Nathalie Domurath.

Der Kader: Nummer 1 Helle Großmann (Angriff), 2 Laura Kauk (Abwehr), 3 Theresa Schröder (Abwehr), 5 Aniko Müller (Angriff), 6 Hinrike Seitz (Zuspiel), 7 Luca von Loh (Abwehr), 9 Nathalie Domurath (Abwehr), 10 Zoe Kleiböhmer (Zuspiel), 14 Kimberly Groß (Abwehr), 15 Annika Bösch (Abwehr).

Logo