„Van Wolfen“ spielt im „La Habana“: Neuinterpretation des Blues

„Snevern live“: Micky Wolf und Band am 6. November in Schneverdingen

„Van Wolfen“ spielt im „La Habana“: Neuinterpretation des Blues

Im Rahmen der neuen Konzertreihe „Snevern live“ ist am Mittwoch, dem 6. November, um 20 Uhr Micky Wolf mit seiner Band „Van Wolfen“ im „La Habana“ in Schneverdingen, Rathauspassage 4, zu Gast. Das Blues-Klischee erfüllt der Musiker mit links, blickt er doch auf Karrieren als Krankenpfleger, Regalauffüller im Supermarkt, Güterwaggon-Reiniger, Ringsprecher beim Boxen sowie Juror beim „Deutschen Rock-Pop-Preis“ und „John Lennon Award“ zurück.

Seine wichtigste Entscheidung traf Micky Wolf Anfang der 80er Jahre, zog damals von Berlin nach Hamburg, wo zu der Zeit noch die größten Plattenfirmen ihre Dependancen hatten. Mitverantwortlich für diese Entscheidung war Panik-Orchester-Gründungsmitglied Gottfried Böttger, der den Musiker während eines Berlin-Besuchs live im Radio gehört hatte, am nächsten Tag bei ihm anrief und folgendes sagte: „Micky, wir brauchen Dich in Hamburg.“ Schnell fasste Micky Wolf in der Live- und Studioszene der Hafenstadt Fuß und spielte zeitweise in vier Bands: Rudolf Rock & die Schocker, Duesenberg mit Joachim Witt sowie bei „Teufelsgeiger“ Lonzo mit seinem Hit „Die Dinosaurier“ und in der Achim Reichel Band. Einladungen zu großen Produktionen im legendären Studio Maschen ließen nicht lange auf sich warten - und so hat „Micky“ bis zum heutigen Tag in mehr als 500 Produktionen seine Spuren hinterlassen, unter anderem für und mit Rudolf Rock & die Schocker, Duesenberg, Achim Reichel Band, Boygroupkillers, Guitar Army, Brixtonboogie. Hinzu kamen diverse Gastauftritte und Studiojobs, so zum Beispiel für Die Ärzte, Samy Deluxe, Rammstein, Boss Hoss, Zeltinger, Ohrenfeindt, Lilly Berlin, Schürzenjäger, Maanam, Ski-King, Masterplan, Robert Randolph, Delta Moon, Vdelli, Dedepriest, Tamara Danz (Silly), Molly Hatchet und Lonzo.

Heute spielt der Musiker mit seiner Band „Van Wolfen“ eine Neuinterpretation des Blues, die 20- bis 30jährigen Musikhörern ebenso gefällt wie der immer noch CDs kaufenden Generation. Es wird Eintritt erhoben. Der Abend ist eine Veranstaltung des Kulturvereins Schneverdingen in Zusammenarbeit mit dem „La Habana“.

Logo