Vernissage: Fleißige Frauen

Ulrike Dornis stellt ab 7. September im „KunstRaum“ aus

Vernissage: Fleißige Frauen

Der Kulturverein Schneverdingen lädt am 7. September um 17 Uhr in den KunstRaum der Kulturstellmacherei in Schneverdingen, Oststraße 31, zur Ausstellungseröffnung „Fleißige Frauen“ der Künstlerin Ulrike Dornis ein.

Nach der Sommerpause beginnt damit der von der Künstlerin Dietlind Horstmann-Köpper für den Kulturverein kuratierte Ausstellungszyklus mit einer spannenden Ausstellung.Gezeigt werden Ölbilder, junge weibliche Gestalten, die (wie bei „Was bin ich?“ mit Robert Lembke) eine typische Handbewegung machen, ohne dass der Betrachter auf Anhieb erkennt, um welche Tätigkeit es geht. Das Besondere der Bilder besteht darin, dass sich die ursprünglich zielgerichteten Gesten von ihrem Zweck gelöst haben, dass die Künstlerin mit scheinbar leichter Hand eine Choreographie der Handbewegungen inszeniert, die grazil und bodenständig zugleich erscheint.

Die »Fleißigen Frauen« von Ulrike Dornis sind in ihr Tun mit einer stillen, fast andächtigen Konzentration vertieft, die an Jan Vermeers in sich gekehrte Frauendarstellungen denken lässt, etwa an seine „Dienstmagd mit Milchkrug“ oder die „Briefleserin am offenen Fenster“.Diese modernen „Mägde“ sind mit spontanem, skizzenhaftem Pinselstrich wiedergegeben.

Ulrike Dornis, 1966 in Leipzig geboren, machte zunächst eine Lehre als Stukkateurin, fuhr anschließend als Kassiererin mit dem Zirkus Berolina durch die ostdeutschen Lande An der HGB Leipzig studierte sie später Malerei, bei Prof. Arno Rink machte sie ihr Diplom und wurde auch Meisterschülerin bei ihm.

Zwei Jahre lang war Kairo ihr Zuhause. In Khartoum, Sudan, lehrte sie Drucktechniken. Von 1995 bis 1999 lebte und arbeitete sie wiederholt in Chicago, seitdem in Berlin.

Die Ausstellung ist bis zum 27. Oktober zu den Öffnungszeiten der Kulturstellmacherei zu besichtigen und zusätzlich nach Anmeldung unter der Rufnummer 0171-6174073.

Logo