Wanderausstellung zu Gast

BUND Schneverdingen holt Präsentation zur „UN-Dekade biologische Vielfalt“ in die Heideblütenstadt

Wanderausstellung zu Gast

„Schneverdingen engagiert sich für die biologische Vielfalt“: Unter diesem Motto ruft die Ortsgruppe Schneverdingen des BUND (Bund für Umwelt- und Naturschutz) die Stadt, Vereine, Schulen, Kitas, Kirchen, Landwirte, Geschäftsleute, Privatleute - also möglichst viele Akteure - dazu auf, sich im neuen Jahr verstärkt für den Erhalt der Tier- und Pflanzenwelt und der verschiedenen Lebensräume zu engagieren. Die BUND-Ortsgruppe hat zudem organisiert, dass die Wanderausstellung zur „UN-Dekade biologische Vielfalt (2011 bis 2020)“ nach Schneverdingen kommt: Sie ist vom 17. Januar bis zum 28. Februar in der Kreissparkasse Schneverdingen zu sehen.

„Die Staatengemeinschaft ruft die Weltöffentlichkeit auf, sich dafür einzusetzen, dass der Rückgang der Vielfalt an Tieren, Pflanzen und Lebensräumen gestoppt wird“, erklärt eine Sprecherin der BUND-Ortsgruppe. Doch die bisherigen Bemühungen führten nicht zu einer Verbesserung, der Verlust der Arten konnte nicht nur nicht gestoppt werden, er ist weiter vorangeschritten. „Wir wollen dem nicht tatenlos zusehen, sondern handeln“, schrieb sich die Ortsgruppe auf die Fahnen. Viele Schneverdinger, so die Hoffnung, sollen wertvolle neue Lebensräume in und um die Heideblütenstadt entstehen lassen. „Hecken, Wiesen, Wildstaudenbeete, begrünte Dächer oder Feuchtbiotope könnten Insekten, Vögeln und vielen Kleintieren neue Lebensräume bieten“, so der örtliche BUND. „Geeignet ist auch die kleinste Fläche, selbst ein Blumenkübel.“

„Wir wünschen uns, dass Schneverdingen als Bündnismitglied der Kommunen für biologische Vielfalt noch stärker sichtbar und Vorbild für andere wird“, so die BUND-Ortsgruppe. Für Fragen und Anregungen ist sie erreichbar unter bund.schneverdingen@bund.net.

Die Wanderausstellung ist vom 17. Januar bis 28. Februar in der Kreissparkasse Schneverdingen zu den Öffnungszeiten zu sehen. „Sie präsentiert die unterschiedlichen Facetten der biologischen Vielfalt und macht viele Bezüge zu unserem Leben und Wirtschaften deutlich“, so der Schneverdinger BUND. Die Bilder zeigen die Vielfalt der heimischen Lebensräume, Landschaften und ihrer Pflanzen und Tiere. Darüber hinaus macht die Ausstellung deutlich, wie die biologische Vielfalt den Alltag bereichert und zeigt Beispiele auf, wie jeder sich für ihren Erhalt engagieren kann.

Als Auftaktveranstaltung zur Ausstellung hält Dr. Johann Schreiner einen Vortrag zum Thema „Biologische Vielfalt - Was ist das?“: Am Freitag, dem 17. Januar, um 19 Uhr im Gasthaus „Zum Alten Krug“.

„Biologische Vielfalt ist eine der wichtigsten Lebensgrundlagen der Menschheit“, so die Ortsgruppe. „Zu ihrem Erhalt, zu ihrer nachhaltigen Nutzung und zu einem gerechten Vorteilsausgleich bei deren Nutzung haben sich 196 Staaten bekannt. Sie haben seit 1992 das Übereinkommen über die biologische Vielfalt (CBD) als völkerrechtlichem Vertrag unterzeichnet.“ Der ehemalige Direktor der Alfred-Toepfer-Akademie für Naturschutz, Dr. Johann Schreiner, gibt einen Überblick über die biologische Vielfalt und ihre Gefährdung und stellt Gründe für ihren Schutz und eine nachhaltige Nutzung vor.

Logo