Weltgebetstag in St. Ansgar

Ökumenischer Gottesdienst in Schneverdingen / Thema: Vanuatu im Pazifik

Weltgebetstag in St. Ansgar

Zum diesjährigen internationalen Weltgebetstag laden die Schneverdingen Kirchengemeinden für den 5. März um 19 Uhr zum ökumenischen Gottesdienst ein: Die katholische Kirche St. Ansgar in der Feldstraße 10 der Heideböütenstadt ist Gastgeberin für den zentralen Gottesdienst. Die Frauen der Schneverdinger Kirchengemeinden haben den Gottesdienst vorbereitet. Themenland ist in diesem Jahr der Inselstaat Vanuatu im Pazifik.

Die Frauen dieses Südseeparadieses laden die Teilnehmer zu der Frage ein „Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät“. Beim anstehenden Gottesdienst gibt es wegen Corona-Pandemie ein begrenztes Platzangebot. Um Anmeldung wird gebeten bei Dörthe Stojanovic, Telefon (05193) 9745023, Montag: von 9 bis 11 Uhr und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr.

„Felsenfester Grund für alles Handeln sollten Jesu Worte sein. Dazu wollen die Frauen aus Vanuatu in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2021 ermutigen“, so die Einladung der Schneverdinger Markusgemeinde. „Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird: „Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen“, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus. Dabei gilt es Hören und Handeln in Einklang zu bringen: „Wo wir Gottes Wort hören und danach handeln, wird das Reich Gottes Wirklichkeit. Wo wir uns daran orientieren, haben wir ein festes Fundament - wie der kluge Mensch im biblischen Text. Unser Handeln ist entscheidend“, sagen die Frauen in ihrem Gottesdienst. Und das repräsentieren an diesem Tag auch die Gestalter in Schneverdingen.

Logo