Wortakrobaten virtuell im Wettstreit

Online-Poetry-Slam des Schneverdinger Kulturvereins am 22. Januar / „Eintritt“ über Ticket-Shop

Wortakrobaten virtuell im Wettstreit

Auch in Corona-Zeiten können Wortakrobaten ihre Leidenschaft mit Gleichgesinnten und Interessierten teilen. Das Internet macht es möglich: Nach dem großen Erfolg der ersten Online-Poetry-Slam-Reihe im Frühjahr vergangenen Jahres setzt der Kulturverein Schneverdingen das Format fort und startet am kommenden Freitag, dem 22. Januar, um 19.30 Uhr die zweite Staffel mit Thea Terjung, die wieder durch das Programm führen wird. Für den nunmehr vierten Online-Poetry-Slam haben sich bereits acht regionale und überregionale Künstlerinnen und Künstler angemeldet.

Beim Poetry Slam handelt es sich um einen Dichterwettstreit, in dem selbstverfasste Texte innerhalb von einer bestimmten Zeit vorgetragen werden. Das Publikum bewertet sowohl den Inhalt der Wortbeiträge als auch die Art des Vortrags und entscheidet letztlich darüber, wer zur Siegerin oder zum Sieger gekürt wird. Dabei soll der Spaß am „Jonglieren“ mit Worten ganz klar im Vordergrund stehen.

Mit dabei sind diesmal Jenny Ly-Rieck aus Jesteburg, Gewinnerin des zweiten Online-Poetry-Slams, sowie Juli Kröger aus Großenwede, die den ersten und dritten Wettbewerb der Online-Reihe gewonnen hat. Außerdem gehen Jan Diringer aus Dorfmark, Josefine Born aus Benefeld, Bjarne Grätsch aus Bad Fallingbostel, Marie Feld aus Saabrücken, Markus Zilinski aus Hannover und Florian Hermann aus Mainz mit ihren Beiträgen ins Rennen. Musikalisch begleitet wird der Abend von Jan Lohmann, Gitarrist und Sänger der Band „Goodwill Intent“.

Der Kulturverein Schneverdingen überträgt den Dichterwettstreit über seinen eigenen Streaming-Kanal und hatte einiges an Vorarbeit zu leisten. Damit das Ganze „stabil“ funktioniert, wurde fleißig mit professioneller Hilfe an der Technik gearbeitet. „Wir erhoffen uns, dass das Ganze so noch professioneller wird“, so Dorothee Schröder, Geschäftsführerin des Kulturvereins.

Um die Kosten zu decken, bittet der Kulturverein erstmals um einen kleinen finanziellen Beitrag. Dafür erhalten alle virtuellen Gäste den Zugangscode. „Wir hoffen, dass Interessierte keine Scheu haben, über den Ticket-Shop teilzunehmen“, so Schröder. „Eintritt“ gibt es bis kurz vor Beginn um 19.30 Uhr über den folgenden Link: https://kulturverein-schneverdingen.leoticket.de/fs/b4d15d0f-3499-42d0-a461-039b9d8f475a

Logo