„Zusammen gegen Corona!“

Kostenlose Schnelltests: HGV Schneverdingen startet Plakataktion

„Zusammen gegen Corona!“

„Schneverdingen zeigt Solidarität - Kostenloser Schnelltest - 1x pro Woche für Jeden“ - das ist auf den Plakaten zu lesen, die der Handels- und Gewerbeverein (HGV) in Schneverdingen jetzt in der Heideblütenstadt verteilt und die unter anderem in Betrieben und Geschäften ausgehängt werden. Ziel der Plakataktion ist es, wie der HGV-Vorstand in einer Mitteilung erklärt, „offensiv für eine breite Akzeptanz der aktuellen Testmöglichkeiten zu werben und diese damit auch hier vor Ort, für jedermann zugänglich, zu kommunizieren.“ Es sei wichtig, „klarzumachen, dass es jetzt noch mehr Wege gibt, wie wir die Zeit, bis wir eine möglichst hohe Impfquote der Bevölkerung erreicht haben, überbrücken können.“ Der Handels- und Gewerbevereins sehe hier seine gesellschaftliche Verantwortung, aber auch die Verantwortung gegenüber seinen Mitgliedsbetrieben. Deshalb bringe er sich aktiv ein.

Der Vorstand und die Mitglieder des HGV sind davon überzeugt, dass eine derartige Kampagne unter dem Motto „Zusammen gegen Corona!“ richtig und wichtig sei, denn: „Je mehr man darüber spricht, Zusammenhänge erklärt und vor allem auch den Menschen zuhört, desto höher wird die Testbereitschaft, davon sind wir vom HGV überzeugt.“

Und weiter: „Unstrittig scheint, dass Impfen der entscheidende Weg aus der aktuellen Pandemie ist. Neben den bekannten Verhaltensregeln kann jetzt jeder, bis er geimpft ist, folgendes tun: Testen, testen, testen. Das ist neu und das ist wichtig. Die Testmöglichkeiten werden kontinuierlich ausgebaut, der Bund übernimmt seit 8. März die Kosten für die sogenannte Bürgertestung, also für mindestens einen Schnelltest pro Woche durch geschultes Personal. Wenn wir uns auch nach dem Testergebnis an die bekannten Regeln halten und testen - Selbsttest, Schnelltest bei Teststationen und vielen Ärzten - können wir die Pandemie besser in den Griff bekommen.“ Weil es in der Corona-Krise stetig neue Informationen und Veränderungen gebe, könne dies in der Bevölkerung durchaus zu Verunsicherungen führen. Deshalb habe der HGV versucht, auf dem Plakat die wichtigsten Punkte zum Thema Testen in Schneverdingen zusammenzufassen. Dazu heißt es in der HGV-Mitteilung: „Informationen gibt es von allzu vielen Seiten. Wichtig ist es, sich auf www.Heidekreis.de über aktuelle Entwicklungen und auch Testmöglichkeiten zu informieren.“

Auf dem Plakat des HGV sind wichtige Telefonnummern (Bürgertelefon und kassenärztlicher Notdienst) abgedruckt, ferner wird auf die wichtigsten Regeln zur Eindämmung der Pandemie hingewiesen. Außerdem werden die verschiedenen Stellen aufgeführt, die nach Terminvereinbarung Schnelltests anbieten. In der Heideblütenstadt gibt es zunehmend Möglichkeiten: Neben zahlreichen Arztpraxen bietet auch das Seniorenzentrum „Schaukelstuhl“ des Vereins zur Pflege Hilfbedürftiger Schnelltets an. Auf dem Parkplatz des „famila“-Warenhauses soll es diese Möglichkeit voraussichtlich ab Mitte dieses Monats Tests geben. Im Camp Reinsehlen soll direkt am Kletterpark ein Corana-Bürgertestzentrum mit „Drive In“-Zugang entstehen, ebenfalls ab Mitte dieses Monats. Infos dazu gibt es auf der Internetseite www.btz-schneverdingen.de, Termine können bereits vereinbart werden.

Heiko Brümmerhoff, stellvertretender Vorsitzender des HGV, betont: „Alles, was dazu dienen kann, zu einem ‚normalen Leben‘ zurückzukehren, sollte genutzt und gefördert werden. Auch die wirklich stark betroffenen Bereiche wie Gesundheitswesen, Beherbergung und Gastronomie, Künstler, Einzelhandel und so viele mehr werden durch eine hohe Testbereitschaft unterstützt.“

Logo