Zwei Teams, keine Medaille

U10- und U18-Faustballerinnen vom TV Jahn gehen bei der LM jeweils leer aus

Zwei Teams, keine Medaille

Ohne Medaillen blieben die Faustball-Nachwuchsmannschaften der U10 und U18 vom TV Jahn Schneverdingen bei den Faustball-Landesmeisterschaften am vergangenen Wochenende.

Die U10 zeigte in Wangersen nach der Auftaktniederlage gegen Diepenau (0:2) sehr gute Ansätze. Durch einen 2:0-Erfolg gegen Düdenbüttel erreichten die Jahnlerinnen das Halbfinale und hielten in diesem gegen Ahlhorn lange Zeit gut mit. Erst im dritten und entscheidenden Satz war die Luft etwas raus und mit 11:5 erreichte der ASV das Finale. Um ein Haar hätte es für den TV Jahn für die Bronzemedaille gereicht. Gegen Wangersen erreichten die Jahnlerinnen wieder den Entscheidungssatz, in dem sie sich dann aber mit 11:8 geschlagen geben mussten. Alles in allem war es aber ein toller Auftritt der jüngsten Faustballerinnen vom TV Jahn. Landesmeister wurde Ahlvorn vor Diepenau.

TV Jahn Schneverdingen: Ronja Röhrs, Jette Meyer, Lotta Schröder, Greta Meiners-Baden, Hanne Röhrs und Lorena Winter.

Die U18-Mannschaft musste sich bei den Landestitelkämpfen in Düdenbüttel nach zwei Vorrundenniederlagen gegen Wardenburg (0:2) und Düdenbüttel (0:2) mit dem Spiel um Platz 5 begnügen. In diesem gewannen die Schneverdingerinnen gegen die Zweitvertretung vom MTV Wangersen mit 12:10 und 11:8.

TV Jahn Schneverdingen: Marie Meyer, Leoni Schill, Leni Bergstedt, Lara Boekhoff, Lena Meyer, Emma Eisele und Fabienne Eberwein.

Logo