Betrug vereitelt: Aufmerksame Seniorin lässt sich nicht übers Ohr hauen

74-jährige Frau schaltet die Polizei ein

Betrug vereitelt: Aufmerksame Seniorin lässt sich nicht übers Ohr hauen

Alles richtig gemacht hat eine 74-Jährige, die sich nicht von Betrügern übers Ohr hauen ließ, sondern die Polizei verständigte.

Die Schwarmstedterin erhielt am gestrigen Dienstagnachmittag, dem 3. Januar, einen Telefonanruf, bei dem sich ihr Gegenüber als Mitarbeiter einer Hannoveraner Sparkasse ausgab und angab, dass derzeit viel Falschgeld im Umlauf sei. Der Anrufer forderte die Frau dazu auf, mehrere Tausend Euro Bargeld abzuheben und das Geld am Schwarmstedter Bahnhof von einem Mitarbeiter der Bank überprüfen zu lassen.

Nachdem die Frau das Geld abgehoben hatte, kam ihr die Sache glücklicherweise doch „komisch“ vor und sie wandte sich an die Polizei Schwarmstedt.Die Beamten fuhren daraufhin zum Bahnhof und machten dort einen Verdächtigen aus.

„Der 25-jährige Mann aus Bremen machte widersprüchliche Angaben. Dank eines Zeugen konnten die Beamten dann noch ermitteln, dass der junge Mann mit einem in der Nähe abgestellten Pkw angereist war“, heißt es im Polizeibericht. Und weiter: „Da das Fahrzeug nicht versichert war und der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, erwarten ihn nun gleich mehrere Strafanzeigen.“

Logo