3.000 Weihnachtskalender: Mehrwert für Kunden und Aktion für guten Zweck

Mit Sparcoupons gefüllter „24-Türer“ ab sofort erhältlich: Soltauer Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe unterstützt Verein „Tumor(e)Hilfe“

3.000 Weihnachtskalender: Mehrwert für Kunden und Aktion für guten Zweck

In den Bäumen in der Soltauer Marktstraße flattern am gestrigen Mittwochvormittag die Drachen der Herbstdekoration und die blau-gelben Wimpelketten im Wind, die Sonne lässt sich blicken und taucht die Fußgängerzone in ein angenehmes Licht. Kein Wunder, dass die Mitglieder der Soltauer Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHG), die sich vor dem Sportartikel-Fachgeschäft eingefunden haben, um die Werbetrommel für eine Aktion der Soltauer Geschäftsleute rühren, allerbester Laune sind. Lediglich die frischen Temperaturen sind ein Hinweis darauf, dass es schon bald in die Vorweihnachtszeit geht. In ihren Händen halten die Vertreterinnen und Vertreter der Soltauer Kaufleute, die fröhlich lächelnd in die Kamera schauen, den „Soltau-Card-Adventskalender“ der IHG, der ab sofort erhältlich ist. Insgesamt 3.000 Exemplare gibt es, die reißenden Absatz finden sollen, zumal der Erlös an den Soltauer Verein „Tumor(e)Hilfe“ gehen wird.

Die Pressefotos sind kaum „im Kasten“, da eilen auch schon wieder alle in ihre Geschäfte. IHG-Vorsitzender Hans-Jürgen Lange und sein Stellvertreter Sascha Lühr erläutern anschließend, was es mit der Weihnachtsaktion auf sich hat. „ Wir wollen unseren Kunden einen Mehrwert bieten und gleichzeitig etwas für einen guten Zweck tun“, berichtet Lange. Das Motiv, das den Kalender ziert, stammt vom Soltauer Fotografen Rüdiger Katterwe und erinnert an bessere Zeiten, in denen stimmungsvoll illuminierte Holzbuden im Hagen zum gemütlichen Weihnachtsmarktbummel einluden. Auch in diesem Jahr vermiest die Corona-Pandemie vielerorts die Vorfreude aufs Fest, zumal die klassischen Weihnachtsmärkte in etlichen Städten und Gemeinden abgesagt worden sind. In der Böhmestadt wird es als Alternativangebot vereinzelt Buden in der Stadt geben, um so in Kombination mit der Beleuchtung zumindest für einen Hauch von Weihnachtsmarktstimmung in der Innenstadt zu sorgen (HK berichtete).

Und auch die Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe Soltau will trotz allem die Wartezeit aufs Fest versüßen. Hinter den 24 Türchen des Kalenders verbergen sich allerdings keine Naschereien, sondern, wie darauf zu lesen ist, „24 einmalig starke Sparcoupons unserer Partner“, unter anderem Gutscheine mit Ermäßigungen. So gibt es zum Beispiel 15 Prozent Rabatt beim Kauf eines 1.000 Gramm schweren Weihnachtsstollens, 20 Prozent Rabatt beim Kauf des Wunschfernsehers, eine elegante Armbanduhr zu weniger als der Hälfte des regulären Preises oder auch Rasendünger zum deutlich günstigeren Preis. Wer die Türchen öffnet, findet Überraschungen der verschiedensten Soltauer Geschäfte und Betriebe - vom Reformhaus über das Blumengeschäft bis hin zum Café, Restaurant, Modegeschäft und zu Optikern und Apotheken. Auch die Soltau-Therme, die Soltau-Touristik, das Spielmuseum und die Filzwelt Felto machen mit. „Es sind schon einige Kracher drin“, unterstreicht Lange.

Als zusätzliches Bonbon nehmen alle, die einen Kalender zum Preis 2,50 Euro gekauft haben, an einer Tombola teil. Dazu muss links oben auf dem Kalender ein Feld freigerubbelt werden, hinter dem sich ein vierstelliger Code verbirgt. Die Ziehung der Gewinner ist rechtzeitig zum 24. Dezember vorgesehen. Die Namen der Gewinner werden im Heide-Kurier veröffentlicht. 1. Preis sind zwei Jahreskarten für den Heide-Park, 2. Preis zwei Tageskarten für die Soltau-Therme und 3. Preis ein Essen für zwei Personen im Soltauer Restaurant Delphi.

„Wir verkaufen die Kalender schon ganz ordentlich“, freut sich Lange. „Wir hatten aber auch schon Kunden, die etwas für den Verein Tumor(e)Hilfe gespendet haben, ohne einen Kalender mitzunehmen. Da sagen wir natürlich auch nicht nein“, schmunzelt der Vorsitzende. Im Gespräch verweist er darauf, dass es die Idee von Sascha Lühr war, im Zuge der Kooperation mit den Soltauer Stadtwerken in Sachen Soltau-Card die Weihnachtskalenderaktion wieder neu ins Leben zu rufen.

Die Liste der „Verkaufsstellen“, die den Kalender offerieren, ist lang: Felto-Filzwelt, Spielmuseum, Augenweide, Löwen-Apotheke, Juwelier Blumberg, Hold Store, Reformhaus Eimer, „Nju:s“, Kleines Hochdruckgebiet, Soltau-Touristik, Intersport Lange, Die Alte Stadtapotheke, Soltau-Therme, Euronics XXL, Kiebitzmarkt Soltau, Das Schokoladenmädchen / Bäckerei Scharpak, Elektro-Rott, Blumenparadies Radtke, Stadtwerke Soltau.

Logo